Sportleistungszentrum NDS am Olympiastützpunkt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2

30169 Hannover

Trainingsstätte

Kontakt

White Sharks Hannover e.V.

Im Eichholz 30

30657 Hannover

m.bartels1@htp-tel.de

Jugend U17

U17 Spielplan Gruppe A 2016/2017

 

Datum Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
26.11.16 14:10 ASC Duisburg WS Hannover 5:11
27.11.16 14:00 SSV Esslingen WS Hannover 6:10
3.12.16 19:45 OSC Potsdam WS Hannover 8:16
10.12.16 16:00 SG Neukölln WS Hannover 7:16
11.12.16 14:00 WF Spandau 04 WS Hannover 10:10
14.01.16 14:15

WS Hannover

ASC Duisburg 10:10
15.01.16 14:00 WS Hannover SSV Esslingen 17:6
28.01.16 16:00 WS Hannover OSC Potsdam 19:9
18.02.16 16:00 WS Hannover SG Neukölln 10:7
19.02.16 16:00 WS Hannover WF Spandau 04 8:5

 

Tabelle Gruppe A (Nach Abschluss der Hauptrunde)

Platzierung Punktestand Tordifferenz
White Sharks Hannover 18:02 127:73 +54

ASC Duisburg

14:06 112:90 +22
SG Neukölln 12:08 105:98 +7
SSV Esslingen 08:12 81:113 -32
WF Spandau 04 07:13 90:83 +7
OSC Potsdam 01:19 86:144 -58

 

Alle Ergebisse in der Übersicht: http://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen/

Presseinformation zum Hauptrundenabschluss

U 17 Wasserballbundesliga

 

White Sharks gegen SG Neukölln 10 : 7

White Sharks gegen WF Spandau 04 8 : 5

 

Am Samstag setzten sich die Sharks nach hartem Kampf am Ende mit 10:7 (3:1, 0:3, 3:2, 4:1) durch. Die Sharks vergaben einige hundert-prozentige Chancen. Erst in den letzten 5 Minuten setzten sich das Team beim Spielstand von 7:7 mit 3 Toren ab. Am Sonntag wurde gegen die WF Spandau 04 mit 8:5 ( 2:0, 2:1, 2:0, 2:4) gewonnen. Auch in diesem Spiel wurden zu viele Torchancen nicht genutzt.

 

Die Sharks haben die Rundenspiele mit 18:2 Punkten beendet und ziehen nun mit der günstigen Ausgangsposition des Tabellenersten in die Play-off Spiele der besten 8 deutschen Teams um die Deutsche Meisterschaft ein.

Sharks gewinnen Hauptrunde - Playoffstart im April

+++ U17 gewinnt zuhause gegen Neukölln und Spandau+++

 

White Sharks Hannover - SG Neukölln Berlin 10:7 (3:1, 0:3, 3:2, 4:1)

 

Im vorletzten Spiel der Hauptrunde konnte sich die U17 der White Sharks mit 10:7 (3:1, 0:3, 3:2, 4:1) gegen die Gäste aus Berlin durchsetzten und ihren Vorsprung an der Tabellenspitze weiter ausbauen.

 

Das Spiel war erwartet spannend! Vorallem, weil sich unsere Mannschaft oft nicht für schöne Aktionen belohnen konnte und in Unterzahl zu viel zugelassen hat. VIel zu nervös wurden entscheidene Chancen verspielt, die es den Haien erlaubt hätten sich entscheident abzusetzten. So bekamen die Zuschauer bis ins letzte Viertel ein spannendes und vorallem knappes Spiel zu sehen. 
Im letzten Viertel platzte dann aber zum Glück noch der Knoten. Das Tor zum 9 zu 7 nach einer Auszeit war dabei der Treffer zur Vorentscheidung zu dem verdienten Sieg heute Nachmittag! Morgen folgt das abschließende Spiel der Hauptrunde gegen die WF Spandau 04.

 

White Sharks Hannover - WF Spandau 04 8:5 (2:0, 2:1, 2:0, 2:4)

 

Auch am abschließendem Spieltag waren unsere Haie nicht zu stoppen. Im Hinspiel konnte man sich nach langem Rückstand ein schmeichelhaftes 10:10 Unentschieden erkämpften. Nun sollte die Revanche folgen: Gegen disziplinierte Spandauer spielten unsere Sharks um Trainer Michael Bartels konzentriert und geduldig. Tor um Tor setzten sich unser Team ab und ließ in der Verteidigung so gut wie nichts zu. in den ersten drei Spielabschnitten gelang den Gästen aus Berlin gerade mal ein Treffer bei sechs Toren unserer Jungs. Beim Stand von 6:1 vor dem letzten Anschwimmen war das Spiel praktisch entschieden. Vielleicht auch aufgrund dieser klaren Führung ließ es unser Team etwas ruhiger angehen und verhalf so den Berlinern zu etwas Ergebniskosmetik. Schlussendlich gewannen unsere Haie auch ihr letztes Spiel souverän und gehen so als bestplatziertes Team in die Playoffs. Der erste Gegner wird dann entweder erneut das Team der Wasserfreunde Spandau 04 sein oder der Zweitplatzierte der B Gruppe der U17 Bundesliga, das Überraschungsteam vom HSG TH Leipzig.

Presseinformation zum Ligaabschluss

16.02 .2017

 


U 17 Wasserballbundesliga 
White Sharks gegen SG Neukölln
White Sharks gegen WF Spandau 04

Am kommenden Samstg  trifft der Tabellenführer der U 17 Wasserball-bundesliga White Sharks Hannover (14 : 2 Punkte) zu Hause auf den Tabellendritten, die SG Neukölln, und am Sonntag auf  die WF Spandau 04. Dies sind die beiden letzten Spiele der Hin- und Rückrunde bevor die Play-off Spiele ausgetragen werden.

Kommentar
Trainer Michael Bartels: "Unser Team ist komplett und in guter Verfassung.  Gegen die WF Spandau 04 hatten wir im Hinspiel glücklich 
10 : 10  gespielt. Da ist noch eine kleine Rechnung offen. Ich bin sicher, dass wir als 1. in die Play-off Spiele gehen werden.


Wann und Wo?:
Samstag, 18.02.2017, 16.00 Uhr
Sonntag, 19.02.2017, 16.00 Uhr
Sportleistungszentrum, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2 a
Eintritt frei!​

 

 

Abschluss der Rundspiele - Sharks wollen Zeichen setzen

+++ Letzte Spiele vor dem Playoffsbeginn +++

 

Zwei Spiele müssen unsere jungen Haie noch bestreiten, bis die Playoffs am 01. April beginnen. Die Ausgangssituation für unser Team ist bereits jetzt ausgezeichnet. Auch bei zwei Niederlagen könnte der ärgste Konkurrent aus Duisburg maximal nach Punkten gleichziehen, aber weist dabei die klar schlechtere Tordifferenz auf. Der erste Platz nach der Hauptrunde und damit die beste Ausgangssituation auf dem Weg zum heiß begehrten Titel ist damit bereits vor dem abschließendem Wochenende gesichert. Dennoch gehen unsere Haie nicht minder motiviert in die beiden Heimspiele gegen die Berlinerklubs aus Neukölln und Spandau.

 

Die SG Neukölln hat nach einer durchwachsenden Hinrunde ordentlich nachgelegt und hat vor allem durch den Sieg über den ASC Duisburg sogar noch Chancen auf den zweiten Platz in der Tabelle. Das Spiel wird also wahrscheinlich um einiges spannender, als es noch der 16:7 Auswärtssieg unseres Teams vor dem Jahreswechsel war. Aber auch das Duell gegen die WF Spandau 04 verspricht ein heißer Tanz zu werden. Nach dem 10:10 "Last second-Unentschieden" bei den Spandauern haben unsere Jungs noch eine Rechnung offen mit dem Tabellenfünften.

 

Die Zielstellung für die letzten Punktspiele ist dementsprechend klar: Zwei Siege und ein Zeichen in Richtung Konkurrenz, dass der Deutsche Meisterschaftstitel auch dieses Jahr nur über die White Sharks Hannover führt!

Presse- und Partnerinformation

U 17 Wasserballbundesliga

White Sharks Hannover gegen OSC Potsdam 19 : 9

 

Durch einen klaren 19 : 9 Erfolg (2:3, 7:1, 4:3, 6:2) gegen den OSC Potsdam konnten die Sharks die Tabellenführung mit 14 : 2 Punkten vor dem ASC Duisburg (12:6 Punkte) verteidigen. Spieler des Tages: Jan Rotermund. Neben seiner ausgezeichneten Leistung als Centerverteidiger war er im Angriff mit 4 Toren erfolgreich. 2 Spiele vor Beendigung der Rundenspiele steht bereits fest, dass die Sharks mit der günstigen Ausgangsposition des Tabellenersten in die Play-off-Spiele einziehen. 

 

U17 auch von Potsdam nicht zu stoppen - Tabellenspitze gesichert!

 

U17 weiter ungeschlagen, weiter unaufhaltsam
 
Die U17 der White Sharks schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Auch der heutige Gegner, der OSC Potsdam, konnte unseren Haien kein Bein stellen und musste sich deutlich mit 19:9 (2:3, 7:1, 4:3, 6:2) geschlagen geben.
 
White Sharks Hannover - OSC Potsdam 19:9 (2:3, 7:1, 4:3, 6:2)
 
Vor zwei Wochen ließ der OSC groß aufhorchen. Nach sechs Niederlagen am Stück sollte ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten, den ASC Duisburg, der erste Punktgewinn erfolgen. Genau wie unsere Sharks knöpften sie dem ASCD durch ein 13:13 Unentschieden einem wichtigen Punkt im Meisterschaftsrennen ab. Unser Team war also mehr als gewarnt und erwartete einen stärkeren OSC als im Hinspiel, in welchem sich unsere Sharks noch mit 8:16 auswärts durchsetzten.
 
Wie in den vorherigen Spielen verschliefen unsere Jungs aber den Start. Zwar erzielte nach einigem Hin und Her zunächst Kapitän Justus Gläßer das 1:0, jedoch war danach vor allem Potsdam spielbestimmend. Nach zwei Toren der Gäste warf ein heute stark aufspielender Jan Rotermund 15 Sekunden vor Viertelende den Ausgleich, aber nur vermeintlichen Pausenstand. In den letzten Sekunden stürmte der OSC erneut nach vorne und kam durch einen starken Distanzschuss ihres Kapitäns zu ihrem dritten Torerfolg. Somit sahen sich unsere Haie wie gegen den SSV Esslingen nach dem ersten Viertel mit einem Rückstand konfrontiert.
 
Aber auch wie gegen Esslingen sollte das zweite Viertel ganz nach dem Geschmack des Tabellenführers laufen. Nach einem schnellen Überzahltor des Gegners folgte ein wahres Torfeuerwerk. Innerhalb von knapp fünf Minuten erzielte man sieben Tore und drehte das Spiel bereits vorentscheidend. Bei einer starken Teamleistung tat sich insbesondere der in der Verteidigung sicher agierende Jan Rotermund hervor, der zusätzlich zu tollen Ballgewinnen auch die wichtigen Treffer zum 4:4 Ausgleich und zur 5:4 Führung markierte. Nach dem 7:0-Lauf ging es schließlich mit einer deutlichen 9:4 Führung in die Halbzeit und unsere Gäste konnten nun erst einmal durchschnaufen.
 
Nach einem desolaten Viertel aus Potsdamsicht folgte wieder ein ausgeglicheneres Spiel. Potsdam konnte dabei immer wieder verkürzen und war insbesondere durch den heute fünfmal erfolgreichen Sascha Seifert torgefährlich. In wirkliche Bedrängnis konnte aber auch er unsere Haie nicht bringen. Nach Toren von Potsdam fanden unsere Haie immer wieder die richtige Antwort und beendeten auch das dritte Viertel zu ihren Gunsten.
 
Vor dem letzten Viertel führten unsere Sharks also mit 13:7 und nutzten den letzten Spielabschnitt nochmal, um auch den jüngeren Spielern zu ihren Einsatzzeiten zu verhelfen. Aber auch die zweite Reihe zeigte ihre Qualitäten im Wasser und setzte immer wieder gefährliche Konter gegen inzwischen müde Potsdamer. Höhepunkt im letzten Abschnitt: Das Tor zum 15:8 von Maxi Froreich, der aus schwieriger Position in den letzten Sekunden der Angriffszeit noch gekonnt zu einen Bogenball ansetzte und diesen ins lange Toreck beförderte.
 
Der 6. Sieg im 8. Spiel (dazu zwei Unentschieden) bedeutet gleichzeitig die Verteidigung der Tabellenspitze. Durch die deutlich beste Tordifferenz haben unsere Sharks bereits zwei Spiele vor Ende der Rundspiele den zweiten Platz sicher und benötigen nur noch einen Sieg, um sich Tabellenplatzeins endgültig zu sichern. Nach den letzten Rückrundenspielen (18.2. gegen die SG Neukölln und 19.2. WF Spandau 04) folgen dann die Viertelfinal-Playoffs im Europapokalmodus mit einem Hin- und Rückspiel.
 
Edit: Durch die Niederlage des ASCD bei der SG Neukölln (7:9) und der klar besseren Tordifferenz unseres Teams sind unsere Sharks praktisch nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Das Rennen um den zweiten Tabellenplatz gestaltet sich durch den Neuköllner Doppelschlag gegen Duisburg und Esslingen wieder komplett offen und wird erst in den letzten Spielen (18./19. Februar) entschieden.

Vorbericht zum U17 Spiel gegen OSC Potsdam mit P. Kubisch

Am kommenden Samstag trifft der Tabellenführer der U 17 Wasserball-Bundesliga, unsere White Sharks Hannover (12 : 2 Punkte) zu Hause auf den OSC Potsdam.

 

Kommentar:

Trainer Michael Bartels: "Unser Team ist komplett und in guter Verfassung. Vor einer Woche hat der OSC Potsdam gegen den 2. der Liga, den ASC Duisburg, 13:13 gespielt. Das ist allerdings Warnung genug."

 

Samstag, 28.01.2017, 16.00 Uhr

Sportleistungszentrum, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2 a

Alle Tore des Spieles gegen den SSV Esslingen!

Alle Tore des Spitzenspiels gegen den ASC Duisburg!

Erst Remis dann Feuerwerk - U17 mit erfolgreichem Rückrundenauftakt

15.01.2017

 

Erst Punkteteilung im Spitzenspiel - danach folgt erster Heimsieg

 

Nach knapp fünf Wochen Ligapause startete die U17 Bundesliga in die Rückrunde. Gleich am ersten Wochenende sollte es für unsere Jungs um nicht viel weniger als die Vorentscheidung um die Tabellenspitze gehen. Erst gastierte die Jugendmannschaft des ASC Duisburg, als Tabellenzweiter ärgster Verfolger unseres Teams, im heimischen Stadionbad, tags darauf folgte die Begegnung gegen den Tabellendritten, dem SSV Esslingen.

 

 

White Sharks Hannover - ASC Duisburg 10:10 (2:2, 1:3, 3:2, 4:3)

 

Dieses Spiel war nicht nur das erste Spiel der Rückrunde, es sollte zu gleich für beide Teams das entscheidende Spiel um den ersten Platz in der Tabelle sein und der damit besten Ausgangslage für die anschließenden Playoffs. Die Auswärtspartie Ende November konnten unsere Haie noch überraschend deutlich mit 5:11 gewinnen. Dass die Duisburger ähnlich unkonzentriert wie im Hinspiel agieren könnten, wollte aber keiner der Beteiligten glauben. Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet hat schließlich das klare Ziel Titelgewinn ausgerufen und bereitete sich sogar über die Festtage im fernen Australien für die restliche Saison vor!

Nach kurzem Abtasten nutzen die Gäste ihre erste Überzahlchance und gingen in Führung. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich waren es wieder die Gegner die aus einer "ein Mann mehr"-Situation zum Erfolg kamen. Jedoch wurde auch diese kurz darauf von unseren Sharks ausgeglichen, so dass es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die erste Pause ging.

Im zweiten Viertel sollten unseren Haien jedoch nur noch wenig gelingen. Viele vergebene Chancen und unsaubere Pässe standen drei Gegentoren gegenüber. Nach einem Timeout konnte Kapitän Justus Gläser mit seinem zweiten von drei Treffern auf 3:5 verkürzen und hielt sein Team somit in Schlagweite, bevor der Pausenpfiff zur Halbzeit ertönte.

Nach der Pause sollten zunächst wieder unsere Haie das Ruder in die Hand nehmen und schafften nach kurzer Zeit den umjubelten Ausgleich. Duisburg ließ sich jedoch nicht lange bitten und legte nochmal einen Gang zu. Erst fiel die erneute Gästeführung zwei Minuten vor dem Viertelende, dann folgte sogar die erneute zwei Tore Führung zehn Sekunden vor der Pause. Unsere jungen Haie waren geschockt, Kopf hängen lassen durfte aber nicht sein. Nicht umsonst konnte man die Hinrunde als ungeschlagener Tabellenführer abschließen und ging als leichter Favorit in die Partie. Nach einem Timeout war es Philip Kubisch, der noch vor dem letzten Spielabschnitt den Anschlusstreffer erzielte und so seinem Team neues Leben einhauchte. Nach dem schnellen Ausgleichstreffer zum Beginn des letzten Abschnittes war das Spiel wieder völlig offen und an Spannung kaum noch zu überbieten. Erst konnte Maxi Froreich mit seinem dritten Treffer die erstmalige Führung erzielen, dann drehte Duisburg erneut das Spiel und konnte wieder mit 10:8 in Führung gehen. Aber auch davon zeigten sich unser Team unbeeindruckt und glich gute zweieinhalb Minuten vor dem Ende erneut aus. Die letzten Minuten des Spiels waren nichts für schwache Nerven. Im vermeintlich letztem eigenen Angriff zielte Philip ein Tick zu genau und traf aus der zweiten Reihe nur den Innenpfosten des gegnerischen Tors. Duisburg nahm seine letzte Auszeit. 20 Sekunden Angriffszeit waren noch verblieben und für unsere Jungs ging es nun darum zumindest das Unentschieden zu halten. Niklas Schipper sah das jedoch anders, und schnappte dem Gegner nach kaum fünf Sekunden den Ball weg und suchte indes selber nochmal den Weg zum Tor. Schließlich verpuffte leider auch diese Angriffchance und die beiden wahrscheinlich stärksten Teams der Liga trennten sich mit einem 10:10-Unentschieden, welches unserem Team sicherlich mehr hilft als dem Herausforderer.

 

Lange Zeit zum Ausruhen sollte unseren Jungs nicht bleiben. Durch die Punkteteilung konnte man zwar den Platz an der Tabellenspitze verteidigen, lag aber vorerst nur einen Punkt vor dem ASCD und der nächste starke Gegner war bereits auf dem Weg nach Hannover. Mit dem SSV Esslingen begrüßten die White Shark Hannover am Sonntag den aktuellen Tabellendritten der Liga.

 

White Sharks Hannover - SSV Esslingen 17:6 (1:3, 7:0, 5:3, 4:0)

 

Nach dem hart erkämpften Unentschieden sollte es nun also gegen den SVV Esslingen gehen. Schon im Hinspiel tat man sich vor allem zu Beginn schwer gegen die starken Stuttgarter, die einzig gegen unser Team und das aus Duisburg Punkte abgeben mussten. Und auch dieses mal erwischten die Esslinger den besseren Start und dominierten das erste Viertel des Spiels. Die ersten beiden Angriffe des Gegners führten direkt zum Torerfolg und nach einer vergebenen Überzahlsituation kassierten unsere Haie im Gegenstoß prompt das dritte Tor. Zwar konnte Dominik Schipper zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen und setzte einen Schuss an die Unterkante der Latte, für mehr sollte es in diesem Viertel aber nicht reichen. Auch wenn Chancen durch Überzahlsituationen und Kontern dennoch genug vorhanden waren.

Trainer Michael Bartels war eben so unzufrieden, wie die jungen Männer im Wasser vor ihm. Wollte man die Tabellenführung nicht vorzeitig abgeben, musste eine gehörige Leistungssteigerung erfolgen. Und sie erfolgte! In einem nahezu perfekten Spielabschnitt begann der am Finger verletzte Dominik Schipper die Wende einzuleiten, indem er schon früh den Anschlusstreffer markierte. Kurz darauf folgte ein herausragender Justus Gläser mit seinem ersten von insgesamt sieben(!) Treffern. Es resultierten weitere Tore durch Dominik und Justus, bis sich auch der 14-jährige Niklas Schipper ans Tore schießen begab. Aber auch die Defensivarbeit funktionierte nun besser als noch zum Spielbeginn. Wenn die Esslinger mal zum Schuss kamen, wurden diese meistens geblockt oder vom Torwart Felix Benke entschärft. Als dann in der letzten eigenen Offensivaktion Justus zum 8:3 traf, war das Spiel nicht nur gedreht, sondern quasi vorentschieden.

Aber auch im dritten Abschnitt spielten unsere Sharks weiter munter nach vorn. Bei einem Spielstand von 13:6 ging es schließlich in das letzte Viertel, in dem Niklas Schipper mit seinem vierten Tor und Justus mit seinem siebten Treffer in der Schlussminute den Sieg auf 17:6 in die Höhe schraubten.

Zur gleichen Zeit knüpfte das Gruppenschlusslicht OSC Potsdam dem ASCD einem Punkt ab, so dass unsere Haie wieder mit zwei Punkten Vorsprung vor den Duisburgern liegen.

 

Rückrundenstart mit Doppelspielwochenende und Spitzenspiel zum Auftakt

12.01.2017

 

Spitzenduell der U 17 Wasserballbundesliga

White Sharks gegen ASC Duisburg

 

Am kommenden Samstag trifft der bisher mit 9 : 1 Punkten ungeschlagene Tabellenführer der U 17 Wasserballbundesliga, White Sharks Hannover, auf den mit 8 : 2 Punkten härtesten Verfolger, den ASC Duisburg. Im Anschluss treffen um 16.00 Uhr in der Herrenbundesliga der Deutsche Vizemeister ASC Duisburg auf die White Sharks Hannover.

 

 

Kommentar vom Trainer Michael Bartels: "Ich erwarte ein spannendes Spiel. Für beide Teams steigen insgesamt 8 Nationalspieler ins Wasser. Da wird es zur Sache gehen. Der ASC Duisburg hat sich in Australien auf die Rückrunde vorbereitet."

 

Am kommenden Sonntag stehen sich dann um 14.00 Uhr in Hannover im Sportleistungszentrum, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg, die U 17 Wasserballb-Bundesliligamannschaften der White Sharks Hannover und der Tabellendritte, des SSV Esslingen, gegenüber.

 

Nach der Weihnachtspause geht es also sofort wieder heiß her in der vor fünf Jahren gegründeten U17-Bundesliga. Auch wenn man als Tabellenführer leicht favorisiert in die Partien gehen wird, ist Spannung vorprogrammiert. Der ASCD verbrachte die Feiertage auf einer wahrscheinlich einzigartigen Reise in Australien und konnte sich in einem internationalen Turnier den 2. Platz sichern. Wir werden einer anderen, selbstbewussteren Mannschaft als noch im ersten Spiel gegenüber stehen. Aber auch der SSV Esslingen ist alles andere als zu unterschätzen. Bereits im Hinspiel stellten sie unsere Jungs vor die eine oder andere schwierige Aufgabe. Der SSVE wird sicherlich, eben so wie der ASCD, alles geben um sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren. Dennoch, nicht umsonst konnte man die Hinrunde ohne eigenes Heimspiel auf dem ersten Platz abschließen. Nach einer tollen ersten Saisonhälfte will man nun auch den eigenen Fans tollen Wasserball bieten und die Verfolger auf die Plätze verweisen. Wir sind bereit!

 

 

 

 

U17 weiter ungeschlagen - Unentschieden gegen Spandau 04

11.12.16

 

U17 auch nach Berlinwochenende ungeschlagen

 

Zwei Wochen vor Weihnachten waren unsere U17 Sharks noch einmal auswärts gefordert. Bei dem Doppelspielwochenende in Berlin trafen unsere Jungs auf die Teams der SG Neukölln Berlin und der Wasserfreunde Spandau 04. Es sollten die Auswärtsspiele vier und fünf der Saison werden und somit auch gleichzeitig der Abschluss der Hinrunde.

 

 

SG Neukölln Berlin – White Sharks Hannover 7:16 (0:4,2:3, 3:5, 2:4)

 

Im ersten Spiel des Wochenendes ging es gegen das ambitionierte Team von Neukölln. Nach einer reibungslosen Fahrt nach Berlin zeigten sich unsere Jungs von Beginn an hellwach. Schnell spielte man sich eine klare 4:0-Führung heraus und legte damit den Grundstein für den heutigen Sieg. In den folgenden drei Vierteln zeigte sich Neukölln zwar verbessert, konnte aber unseren Haien nicht gefährlich werden. Trainer Michael Bartels hatte so die Möglichkeit viel zu wechseln und auch den jüngeren Akteuren mehr Einsatzzeit zu gewähren. Der klare Sieg über das Berliner Team beruhte auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung und macht auch Mut für die kommenden Aufgaben.

Das sah auch Trainer „Mike“ nach dem Spiel so und meint: „Spieler des Tages war für mich heute das Team. Von der ersten Sieben bis zu den Auswechselspielern war das heute eine tolle Leistung.“

 

Nach dem erfolgreichen Match gegen die SG Neukölln folgte am nächsten Tag das letzte Hinrundenspiel gegen die Jugend des Rekordmeisters von Spandau. Auch wenn die Jungs von Spandau 04 bisher nur zwei Punkte erspielen konnten, zeigten sie dennoch in den übrigen Partien welches Potenzial in ihnen steckt. Waren es doch meist nur wenige Tore und kleine Fehler die den Tabellenfünften um bessere Resultate gebracht hatten. Und dieses Potenzial sollten sie dann auch erneut gegen unsere Sharks unter Beweis stellen.

 

Wasserfreunde Spandau 04 – White Sharks Hannover 10:10 (1:4,1:1,4:1,4:4)

 

Heute mussten unsere Sharks feststellen, dass die Spandauer ihre Punkte nicht so leicht hergeben würden. Im ersten Viertel zeigten sich unsere Sharks vorerst ähnlich dominant wie in den vorherigen Spielen der Saison. Durch einen furiosen Start und einer konzentrierten Leistung gelang es zunächst einen 4:1-Vorsprung herauszuspielen. Aber schon im zweiten Viertel waren unsere Sharks weniger effektiv. Zu unkonzentriert agierte man in der Offensive und ließ so nicht nur einige gute Chancen liegen, sondern verhalf auch dem Gegner zurück ins Spiel. Die Wende der Spandauer sollte im dritten Spielabschnitt ihren Anfang nehmen. Während vorerst nur die Offensivkraft abnahm, schwammen unsere Haie nun auch in der Abwehr den Berlinern das ein oder andere mal hinterher. Unsere sonst so souverän aufgetretenen Haie wirkten zunehmend verunsichert und Spandau wurde nicht nur von Minute zu Minute stärker, sondern holte auch den Rückstand der ersten Halbzeit Tor um Tor auf. Zum Ende des dritten Abschnitte sollte den Spandauern sogar bereits der 6:6 Ausgleich gelingen, so dass das Spiel im letzten Abschnitt quasi nochmal von „Null“ began.

Und dieses letzte Viertel sollte dann noch einmal allen Zuschauern Spannung pur bieten und für ein Wechselbad der Gefühle sorgen. Den Anfang machten unsere Sharks, die mit dem 6:7 ihre letzte Führung des Spiels markierten. Der Gegner heute war davon jedoch unbeeindruckt und warf kurz darauf den Ausgleich. Damit hatten die Spandauer aber längst nicht genug. In den folgenden Minuten sicherten sie sich nicht nur ihre erstmalige Führung, sondern bauten diese sogar zu einem 10:8 47 Sekunden vor Spielende aus. Was dann in den letzten 47 Sekunden dieses Spiels passierte, werden alle Beteiligten wohl nicht ganz so schnell vergessen!

Dieser Spielstand wäre in einem normalen Spiel angesichts der wenigen verbliebenen Spielzeit wohl einer Niederlage gleichgekommen. Aber nach dem erstaunlichen Leistungsabfalls nach dem ersten Viertels legten unsere Sharks erneut eine 180° Kehrtwende hin und stemmten sich vehement gegen die drohende erste Niederlage. Nachdem ein heute gut aufgelegter Jan Rotermund bereits 34 Sekunden vorm Ende mit seinem vierten Tor den Anschlusstreffer erzielte, war plötzlich wieder alles möglich. 34 Sekunden für einen Ballgewinn und einen letzten Angriff sollten bleiben. Schon nach ein paar Sekunden schien die Taktik aufzugeben, der Ball war in den Händen der Sharks. Doch der Spandauer Trainer hatte kurz vorher seine letzte Auszeit genommen, 21 Sekunden vor Schluss. Die Berliner also weiter in Ballbesitz. Als dann 16 Sekunden vor dem Schlusspfiff Phillip Kubisch eine Rausstellung kassierte, schien das Spiel endgültig verloren. Das wollten unsere Jungs aber einfach nicht wahr haben und agierten auch in Unterzahl angriffslustig. Die Spandauer wollten die letzten Sekunden ruhig runter spielen und ließen den Ball nach hinten wandern. Die Schiedsrichter entschieden daraufhin regelkonform, aber dennoch ungewöhnlich und unter Protest, auf Zeitspiel und sprachen unseren Jungs den Ball für einen letzten Angriff zu. Schließlich war es mit dem 14-jährigen Niklas Schipper einer der jüngsten Akteure, der sich Sekunden vor dem Abpfiff ein Herz fasste und mit einem Distanzschuss den umjubelten Ausgleich warf und die Spandauer um ihren zweiten Saisonsieg brachte.

Zum Schluss steht ein 10:10 Unentschieden zu Buche und damit zwar auch der erste Punkt auf der Verlustseite, aber auch ein hart erkämpfter Punkt auf der Habenseite. Nach einem schwächeren zweiten Spiel reist man also mit gemischten, aber dennoch positiven Gefühlen, Heim nach Hannover. Der Punktverlust beim Tabellenfünften zeigt die Leistungsdichte in der diesjährigen Bundesligasaison und ist ein Fingerzeig für eine wahrscheinlich ähnlich spannende Rückrunde im neuem Jahr. Mit 9:1 Punkten schließt man die Hinrunde als Tabellenerster vor dem ASC Duisburg (8:2) und dem SSV Esslingen (6:4) ab.

Nach fünf Auswärtsspielen dürfen sich unsere Haie schon ganz besonders auf ihre Heimpremiere freuen und wollen dann auch zu Hause eine ähnlich gute Performance abliefern. Ziel bleibt sich eine möglichst gute Ausgangsplatzierung für die Playoffs zu erspielen. Wir sehen uns 2017 in Hannover!

 

 

Hinrundenabschluss in Berlin - U17 doppelt gefordert

08.12.16

 

Bevor es in die verdiente Weihnachtspause geht, sind unsere Jungs in der U17-Bundesliga noch einmal schwer gefordert. Am Doppelspielwochenende in Berlin treffen die jungen Männer um Trainer Michael Bartels auf die Mannschaften von der SG Neukölln Berlin und den Wasserfreunden Spandau 04. Beide Mannschaften sind heiße Kandidaten auf eine Medaille, mussten sich aber am vergangenen Wochenende jeweils knapp dem ASC Duisburg und dem SSV Esslingen beugen. Aber auch wenn die Berliner Teams im Moment nur Platz vier beziehungsweise fünf in der Tabelle einnehmen, so zeigen die meist knappen Ergebnisse der bisherigen Saison, dass man keinen Gegner unterschätzen sollte und fast alle Mannschaften auf einem ähnlichen Level spielen. Und gerade nach den liegengelassen Punkten in den vorherigen Spielen werden beide Gegner wahrscheinlich um so motivierter gegen unsere Sharks ins Wasser steigen. Damit man die Tabellenführung behaupten kann, müssen also zwei konzentrierte Leistungen gebracht werden. Als bisher verlustpunktfreier Tabellenführer will man sich aber nicht beirren lassen und seiner Favoritenrolle gerecht werden. Das Ziel lautet dementsprechend zum Abschluss der Hinrunde auch die letzten Auswärtsspiele erfolgreich zu gestalten, bevor in der Rückrunde die ersten Heimspiele warten.

 

1. Spiel Samstag 16:00 Uhr: SG Neukölln - White Sharks Hannover

2. Spiel Sonntag 14:00 Uhr: WF Spandau 04 - White Sharks Hannover

Dritter Erfolg im dritten Spiel

04.12.16

 

Ungewöhnlich spät wurde das dritte Spiel unserer U17 angepfiffen. Erst um 19:45 Uhr begann das Duell unserer Jungs gegen den OSC Potsdam. Ein Grund für die späte Anschwimmzeit war die vorherige Bundesligapartie von Potsdam gegen den Tabellenführer der DWL, den Team von Waspo 98. Dabei zeigten sich unsere jungen Männer wohl sichtlich angetan vom Spiel des erwachsenen Stadtrivalen, welches diese mit 8:16 gewannen. Denn auch unser Team gewann schlussendlich überlegen gegen einen engagierten Gastgeber mit 8:16 (5:5, 1:5, 0:4, 2:2). 

 

Die Potsdamer zeigten von Beginn an, dass sie unserem Team auf keinen Fall kampflos die Punkte überlassen werden und spielten im ersten Viertel munter mit. Nach zweimaliger Führung unserer Sharks konnten die Potsdamer mitte des ersten Viertels gar mit 4:3 in Führung gehen. Diese sollte jedoch die letzte und einzige Führung der Gastgeber an diesem Abend bleiben. Nach einem torreichen und aufregenden ersten Viertel trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit 5:5. In der Folge des restlichen Spiels zeigten sich unsere Haie jedoch konzentrierter und ließen nur noch drei weitere Treffer zu. Bei elf eigenen, teils schön herausgespielten Toren, ergab das einen souveränen Auswärtssieg unseres Teams. Allein die Hälfte der eigenen Tore erzielte dabei ein alles überragender Phillip Kubisch. 

 

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel verteidigen unsere Sharks somit die Tabellenführung erfolgreich und sind nun das einzige Team der Gruppe A das noch ohne Punktverlust ist. Weiter geht es zum Abschluss der Hinrunde an einem Doppelspieltag in Berlin. Erst trifft unsere Mannschaft am Samstag den 10. Dezember auf die SG Neukölln, bevor am Tag darauf das letzte Spiel vor der Weihnachtspause gegen die Wasserfreunde Spandau 04 auf den Plan steht. Beide Teams mussten sich an diesem Wochenende auswärts jeweils gegen den ASC Duisburg und den SSV Esslingen knapp geschlagen geben. Unterschätzen werden unsere Sharks ihre Gegner aber sicher nicht. Das Ziel lautet schließlich vier Punkte und "Herbstmeisterschaft".

U17 mit Auswärtsfahrt nach Potsdam

02.12.2016

 

Nach dem erfolgreichen Auftaktwochenende beim ASC Duisburg (5:11) und dem SSV Esslingen (6:10) steht das dritte Auswärtsspiel in der U17 Bundesliga an. Gegner ist dieses mal der OSC Potsdam. Die Potsdamer sind ihrerseits mit zwei Niederlagen gegen die selbigen Gegner gestartet. Dem SSV Esslingen mussten sie sich knapp mit 13:12 geschlagen geben, während man gegen das Team der Duisburger sogar mit 20:10 unter die Räder geriet. Bei ihrer Heimpremiere will sich der OSC nun besser verkaufen und es unseren Jungs schwer machen. Diese wollen jedoch da weitermachen, wo sie letzte Wochenende aufgehört haben. Nach den ersten beiden Siegen will man auch die Punkte aus Potsdam entführen und so die Tabellenführung der noch jungen Saison verteidigen. Einfach wird das jedoch nicht. Insbesondere das Ergebnis gegen Esslingen zeigt, dass die Potsdamer auf keinen Fall zu unterschätzen sind. Vor allem, da diese vor heimischen Publikum immer auf eine lautstarke Unterstützung bauen können und in der hitzigen Hallenatmosphäre auch unsere Teams schon einige mal überraschen konnten. Man wird bestimmt auf einen motivierten Gastgeber treffen.

Unsere Jungs, die insbesondere durch den überzeugenden Auftakt, als Favoriten gelten, sind sich dessen aber vollends bewusst. „Wir werden in Potsdam von Anfang an hellwach sein müssen, um konzentriert unsere Leistung abrufen zu können. Wenn wir ähnlich kämpferisch in die Partie gehen wie gegen Duisburg und Esslingen, dann bin ich mir sicher, dass wir auch in Potsdam bestehen werden.“, äußert sich Mannschaftskapitän Justus Gläser zuversichtlich.

 

Das Spiel wird um 19:45 Uhr in Potsdam angepfiffen und startet damit ungewöhnlich spät. Wir wünschen dem Team um Trainer Michael Bartels viel Erfolg!

U17 erster Tabellenführer - Auswärtssiege in Duisburg und Esslingen

27.11.2016

 

Die U17 Bundesliga ist dieses Wochenende gestartet und unsere Jungs konnten in den ersten beiden Spielen gleich ein dickes Ausrufezeichen in Richtung Konkurrenz schicken. 

 

ASC Duisburg - White Sharks Hannover 5:11 (1:4, 3:2,1:2, 0:3)

 

Das erste Spiel der jungen Saison versprach Spannung pur. Unser Team als amtierender U17 Meister, gegen den neuen U15 Meister und das mit vielen Jugendnationalspielern gespickte Team aus Duisburg. Die Mannschaft des Amateur Clubs gab vor Saisonbeginn an, nach Möglichkeit jede Spiel gewinnen zu wollen. Aber auch unsere Haie um Kapitän Justus Gläser wollen erneut um den Titel spielen. So gingen beide Teams hochmotiviert ins anstehende Match. Den besseren Start konnten dabei unsere Jungs für sich verbuchen. Bereits nach knapp drei Minuten stand eine 0:3-Führung für die Haie an der Anzeigetafel und die Duisburger reagierten mit einer Auszeit. Zwar bauten unsere jungen Männer kurz darauf ihre Führung auf 0:4 aus, agierten danach aber weniger konzentriert. Statt die sich weiter bietenden Chancen auszunutzen, ließ man die Amateure ins Spiel finden. Diese zeigten dann auch, dass ihre ambitionierte Zielsetzung keinesfalls aus der Luft gegriffen war. Bis Mitte des zweiten Viertels schafften die Duisburger den 3:4 Anschlusstreffer und pochten auf den Ausgleich. Zwar kamen unsere Sharks zunehmend in Bedrängnis, verteidigten ihre Führung jedoch durchgehend und konnten nach dem erneuten 5:6 Anschlusstreffer noch vor dem letzten Viertel auf 5:8 davon ziehen. Im letzten Spielabschnitt konnte unser Team noch drei Treffer draufsetzen und so einen unerwartet klaren 5:11 Erfolg herausspielen. Auch wenn unsere Haie heute die Duisburger klar schlagen konnten, man hat noch eine lange Saison vor sich! Insbesondere die heiß umkänpften Spielabschnitte zwei und drei zeigen, wie groß das Potenzial der Gastgeber ist. 

 

Nach dem erfolgreichen Sieg in Duisburg und dem anschließenden Pokalkrimi der Herren gegen Duisburg 98 ging die Fahrt weiter Richtung Stuttgart, wo am Sonntag das zweite Auswärtsspiel gegen den SSV Esslingen folgte, welcher am ersten Tag den OSC Potsdam denkbar knapp mit 13:12 besiegte:

 

SSV Esslingen - White Sharks Hannover 6:10 (2:4, 2:3, 0:2, 2:1)

 

Auch das zweite Spiel konnten unsere Sharks erfolgreich gestalten. Schon vor dem Duell mit dem starken Südvertreter war man gewarnt. Starteten die Esslinger schließlich auch erfolgreich in die Saison und schlugen daheim den OSC Potsdam, welcher immerhin 2015 der U15 Meister des diesjährigen U17 Jahrgangs geworden ist. Zu Beginn waren es jeweils die Hausherren die sich eine knappe 1:0 und 2:1 Führung sicherten. Doch diese wurde postwendet egalisiert und schließlich auch zu einer 2:4 Führung im ersten Viertel gedreht. Trotz der langen Anreise unseres Teams und den zweiten anstrengenden Spiel binnen 24 Stunden für beide Mannschaften, lieferten sich die Jungen ein klasse Spiel auf hohem Niveau, in welchem die Spieler um Trainer Michael Bartels immer wieder Akzente setzten. So wurde die anfängliche Führung kontinuierlich ausgebaut. Vor dem letzten Anschwimmen war das Spiel mit einem Stand von 4:9 zwar entschieden, doch ließen sich die Gastgeber nicht hängen und gewannen so zumindest das letzte Viertel des Spiels. 

 

"Dass war ein super Start in die neue Saison. Duisburg und insbesodnere Esslingen heute haben es uns echt nicht leicht gemacht. Für die ersten beiden Spiele war das schon eine tolle Leistung von der gesamten Mannschaft. Wenn wir es schaffen unsere guten Chancen besser zu nutzen, können wir aber noch besser sein", resümierte Kapitän J. Gläser.

 

Die U17 der White Sharks blicken also auf ein erfolgreiches Wochenende zurück und Grüßen nach dem ersten beiden Spielen erstmal von der Tabellenspitze. Wie spannend sich diese Saison gestalten könnte, zeigen jedoch auch die Ergebnisse der anderen Spiele des Wochenendes: http://dsvdaten.de/Modules/WB/Games.aspx?Season=2016&LeagueID=4&Group=A&LeagueKind=V

Weiter geht es am 03. Dezember auswärts gegen den OSC Potsdam.

Vorbericht zum Start der U17 Bundesliga mit J. Gläser

Sharks erneut U17 Niedersachsenmeister 

Die nächstjährige U15 zeigt sich bereits in ausgezeiuchneter Verfassung!
Am Samstag wurde im AquaLaatzium das Endspiel um die Niedersächsische Meisterschaft der U 17 ausgetragen. Unsere Jungs gewannen deutlich mit 20 : 5 (8:1,3:0,5:0,3:4) Toren. Wir haben dieses Spiel insbesondere zur Vorbereitung unserer U 15 auf die neue Saison genutzt.

Trainerkommentar: "Dies Spiel passte sehr gut in unsere Vorbereitung. Ich war überrascht wie gut die Jungs bereits zusammenspielen. Mit diesen Burschen werden wir im nächsten Jahr bei der Deutschen Meisterschaft auf dem "Treppchen" landen."

 

Für die Sharks im Wasser: Felix Benke, Henri  Rien (2), Tim Anklam (4), Ben Aust (4), Finn Rotermund (1), Marius Greiner (2), Niclas Schipper (3), Matthis Wiegmann (3), Alexander Glowienka, Phil Portisch, Lennart von Knorre (1) und Henry Bock

Deutsche U17-Auswahl in Vorbereitung auf EM 2017

Auch in dieser Altersklasse wurden und werden in diesem Sommer Sichtungslehrgänge absolviert. Mit Philip Kubisch, Justus Gläser und Dominik Schipper konnten sich auch hier drei Sharks für die Auswahl von Christian Vollmert empfehlen.

 

Mitte der letzten Woche ging es dafür zu einem internationalen Turnier nach Novaky (SVK). Das langfristige Ziel ist eine gute Platzierung bei der U17-EM 2017 in Malta.

U17 Spielplan Gruppe A 2015/2016

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Uhrzeit       Ergebnis

SA

21.11.15

SVV Plauen WS Hannover 20:15 Uhr 5:13
SO 22.11.15 SG Neukölln WS Hannover 14:00 Uhr 5:19

SA

05.12.15

WS Hannover SV Cannstatt 14:00 Uhr 13:8

SA

16.01.16

WS Hannover ASC Duisburg 12:00 Uhr 26:2
SO 17.01.16 WS Hannover SV Bayer Uerdingen 08 14:00 Uhr 12:9

SA

30.01.16

WS Hannover SVV Plauen 16:00 Uhr 20:5

SO

31.01.16

WS Hannover SG Neukölln 14:00 Uhr 20:7

SA

06.02.16

SV Cannstatt WS Hannover 16:00 Uhr 5:26

SO

07.02.16

ASC Duisburg WS Hannover 14:30 Uhr 6:14

SO

06.03.16

SV Bayer Uerdingen 08 WS Hannover 11.30 Uhr 7:17

 

Tabelle Gruppe A

Platzierung

Punktestand Tordifferenz
1. White Sharks Hannover 20:00 + 121
2. SV Cannstadt 12:08 - 015
3. ASC Duisburg 11:09 - 018
4. SG Neukölln 10:10 - 017
5. SV Bayer Uerdingen 08 05:15 - 019
6. SVV Plauen 02:18 - 052

 

 

U17-Sharks Deutscher Meister 2016!!!

Triple in Showdown mit 18:11 erkämpft!

Spannung pur war schon vor dem letzten Finalspiel um den Deutschen Meistertitel der U17- Bundesliga angesagt. Nach dem knappen 10:9 Sieg unserer Sharks im Finalhinspiel gegen den SV Cannstatt konnte man die Spannung vor dem Showdown am letzten Samstag, den 11.06.2016, förmlich greifen im SLZ!

Angefeuert durch die Sambatrommeln der afro-brasilianischen Percussiongruppe SAMBARIA, entwickelte sich ab der 1. Minute ein tolles, spannendes Spiel, auch für die zahlreichen Zuschauer. Unsere Sharks legten im gesamten Spiel immer vor, spielten clever ihre Überzahlsituationen aus und arbeiteten konsequent in der Abwehr. Man spürte, dass das gesamte Team dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte.

Erst im letzten Viertel konnten sich unsere Jungs mit mehr als drei Toren absetzen. Mit einer tollen Mannschaftsleistung siegten unsere U17-Sharks am Ende klar mit 18:11 gegen den SV Cannstatt.

Der hart erkämpfte Sieg bedeutete nicht nur den Deutschen Meistertitel 2016, sondern auch das Triple in der U17-Bundesliga. Nach 2014, und 2015 ist dies der dritte Titel in Folge für ein U17-Team der White Sharks Hannover!

Auch der „Beste Torschütze der U17-Bundesligasaison2015/2016“ kam, mit Lukas Rolko, aus den Reihen der White Sharks Hannover. 76 Mal zwang er die gegnerischen Keeper hinter sich zu greifen!

Deutsche Wasserballmeister 2016 der U17 für die White Sharks Hannover wurden:

 

Oliver Nawrat, Duncan Händel, Justus Gläser, Alexander Glowienka, Jan Rotermund, Phillip Kubisch, Jonas Heinemann, Konstantin Hüppe, Ben Aust, Lars Ahrens, Dominik Schipper, Niklas Schipper, Lukas Rolko, Kai Kotmann, Chris Ernesto Priol Bicet und Matthis Wiegmann.

 

Herzliche Glückwünsche gehen an Mannschaft und Trainer!!!

Ein großes Dankeschön geht auch an alle Sponsoren, Unterstützer, Freunde und Familien der White Sharks Hannover die auch diesen Erfolg ermöglichten!!!

U17-BL-Finale: Showdown im SLZ

Eng war es am Sonntag, den 05.06.2016, in Stuttgart. Unsere U17-Sharks gewannen in einem spannenden Spiel im Inselbad knapp mit 10:9. Damit liegen Sie in der "Schlacht" um den Deutschen Meistertitel 2016 knapp vorn.

Ein echter Finalkrimi erwartet uns heute, am 11.06.2016 also gegen den SV Cannstatt im SLZ!

Das Vorprogramm startet um 15.20 Uhr. Anpfiff für unsere Jungs ist um 16.00 Uhr. Dann geht es um Alles!!!

Um lautstarke Unterstützung aller Freunde, Unterstützer und Sympathisanten unserer Sharks wird zum Showdown der U17-Bundesliga 2016 unbedingt benötigt!!!

U17-BL: Sharks zum Finalhinspiel beim SV Cannstatt

Das U17-Bundesliga-Finale 2016 steht an!

 

Unsere U17-Sharks treten am Sonntag, den 05.06.2016 zum Finalhinspiel in Stuttgart, beim SV Cannstatt an. In dieser Saison haben sich mit unseren Sharks und den Schwaben der jeweils 1. und 2. der Vorrundengruppe A ins Finale gespielt.

Dem Team von Trainer Michael Bartels steht die wohl schwierigste Partie in dieser Spielzeit bevor, doch bekanntlich wächst man ja mit seinen Aufgaben. Das Team um Kapitän Justus Gläser hat in den letzten Wochen gut trainiert und freut sich auf den Kampf um den Deutschen Meistertitel.

 

Wir drücken die Daumen und hoffen auf ein spannendes Finale 2016!

 

U17-Sharks lassen SG Neukölln keine Chance auf  U17-BL-Finale

Im Halbfinalrückspiel , am 28.05.2016, gegen die SG Neukölln Berlin, ließen unsere Sharks von der ersten bis zur letzten Minute keinen Zweifel wer in das U17-Bundesliga-Finale 2016 einziehen wollte.

Dem enormen Druck unseres Teams hatten die Berliner über die gesamte Spielzeit hin nicht viel entgegenzusetzen. Tor um Tor zogen unsere Jungs davon bis zum Endstand von 20:5.

Spieler des Tages war Keeper Oliver Nawrat, der auch 100%ige Chancen der Neuköllner zu Nichte machte.

Damit haben sich unsere Sharks eindrucksvoll ins Finale der U17-Bundesliga gespielt.

Zweiter Finalist ist der SV Cannstatt. Die Schwaben bezwangen im heimischen Becken den ASC Duisburg in ihrem Halbfinalrückspiel mit 11:10.

Das Finalhinspiel findet schon nächsten Samstag, den 04.06.2016 in Stuttgart statt. Der absolute Showdown folgt nur eine Woche später, am 11.06.2016 im SLZ Hannover.

Herzlichen Glückwunsch an Team und Trainer!!!

U17 gewinnt HF- Hinspiel gegen SG Neukölln

An einem Samstagabend im Sportbad Britz, genauer gesagt am 21.05.2016, war unser U17-Team zu Gast bei der SG Neukölln Berlin zum Halbfinalshinpiel in der U17-Bundesliga.

 

Wie Trainer Michael Bartels schon vorher prophezeit hatte, legten sich die Berliner im heimischen Becken mächtig ins Zeug und machten es bis zur Halbzeit, beim Spielstand von 5:3 für unsere Sharks, ziemlich spannend.

 

Nach dem Seitenwechsel legten unsere Jungs aber noch eine Schippe drauf und siegten mit 14:8. Damit holte unser U17-Team die ersten 2 Punkte im Halbfinalduell mit der SG Neukölln Berlin.

 

Das Rückspiel findet schon nächsten Samstag, den 28.05.2016, im SLZ Hannover statt.

 

Im 2. Halbfinalduell siegte der SV Cannstatt 10:6 auswärts beim ASC Duisburg.

 

Wir drücken unseren Sharks weiterhin die Daumen!!!

Berlin, Berlin und wieder fahren wir nach Berlin!

Diesmal zum U17-Halbfinalhinspiel gegen die SG Neukölln. Die Berliner haben sich neben unseren Sharks, dem SV Cannstatt und dem ASC Duisburg für das U17-Bundesliga-Halbfinale qualifiziert.

In ihrem Vereinsbad werden sich die Neuköllner im Hinspiel sicher besonders ins Zeug legen. Unsere Mannschaft ist komplett und zeigte sich in den letzten Trainingstagen  in  ausgezeichneter Verfassung. Die Jungs brennen auf das Spiel und wollen sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 28.05. um 15.30 Uhr im SLZ in Hannover erarbeiten.

Trainer Michael Bartels erwartet tollen Wasserball im Sportbad Britz. Anpfiff ist Samstag, den 21.05.2016, um 19.00 Uhr in Berlin.

Wir wünschen ein gutes Spiel und viel Erfolg!

U17-Sharks marschieren ins Halbfinale

Einen erfolgreichen Spieltag konnte auch unser U17-Bundesligateam verbuchen. Am Samstag den 13.05.2016 stand das Viertelfinalrückspiel gegen des SC Wedding an.

 

Wie schon im Hinspiel in Berlin bestimmten unsere Jungs das Spiel und führten zur Halbzeit souverän mit 12:1. Diese komfortable Führung gab Trainer Michael Bartels die Gelegenheit auch seinen jüngeren Spielern Spielpraxis zu ermöglichen und Bundesligaluft zu schnuppern. Auch sie dankten es dem Coach mit schönen Spielkombinationen und sehenswerten Treffern.

 

Am Ende hatte das gesamte Team einen deutlichen Sieg von 20:5 erarbeitet. Dies bedeutete nicht nur den Gewinn des Viertelfinales gegen den SC Wedding, sondern auch den Einzug ins Halbfinale.

Dort wartet bereits am Samstag in Berlin die SG Neukölln Berlin auf unsere U17-Sharks.

 

Besonders sehenswert in der Partie gegen Wedding war der Tor-zu-Tor-Treffer von Torwart Oliver Nawrat, der den Weddinger Keeper noch während der Schlusssirene des 2. Viertels mit einem gekonnten Aufsetzer überraschte.

1. Sieg gegen SC Wedding

Unsere U17-Sharks siegten, am Samstag den 23.04.2016, in ihrem 1. Viertelfinalspiel in Berlin gegen den SC Wedding klar mit 18:5.

In der schnellen und schwimmintensiven Partie hielten unsere Jungs von Beginn an die Zügel in der Hand und lagen bereits am Ende des 1. Viertels mit 6:1 in Führung. Zur Halbzeit führte unser Team bereits mit 9:3.

Unsere Jungs Ließen zwar im gesamten Spielverlauf noch einige Chancen vor dem Weddinger Tor liegen, doch mit dem klaren 18:5 Sieg in Berlin hat das Team von Trainer Michael Bartel einen weiteren Schritt in Richtung Halbfinale der U17-Bundesliga getan.

Das Viertelfinalrückspiel gegen den SC Wedding bestreiten unsere U17-Sharks am Samstag den 14.05.2016 in heimischen Gewässern.

Wir drücken Team und Trainer die Daumen!!!

U17 Viertelfinale startet am 23.04.2016!

Am kommenden Samstag startet die diesjährige Viertelfinalrunde. Unsere U17 wird ihr Viertelfinalhinrundenspiel gegen das Team  des SC Wedding am 23.04.2016 in der Sport- und Lehrschwimmhalle in Berlin-Schöneberg absolvieren. Anpfiff ist um 15:30Uhr!

 

Die Rückrunde dieser Partie wird dann zu Hause in Hannover am 14.05.2016 um 16:00 Uhr angepfiffen!

 

Den jeweiligen Bericht zum Spiel, könnt ihr hier einsehen.

U17 holt 2 Punkte in Uerdingen

Unser stark dezimiertes U17-Team trat am Sonntag, den 06.03.2016, beim SV Bayer Uerdingen 08 zum Rückspiel in dieser Bundesliga-Saison. Trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle, konnten unsere Sharks 2 Punkte aus Uerdingen mitnehmen.

Unsere Jungs starteten wie immer schnell und furios ins Spiel und zogen bereits im 1. Viertel auf 6:2 davon. Im weiteren Verlauf des Spiels arbeitete unser Team konsequent in der Abwehr und ließ Bayer Uerdingen nur wenige Torchancen. Im Angriff wurde schnelle Konter als auch schöne Spielkombinationen in Tore verwandelt. Vor Anpfiff des letzten Spielabschnitts führten unsere Haie somit deutlich mit 13:3. Doch in den letzten 8 Spielminuten wurde die Partie noch einmal turbulent. Unsere Jungs legten weiter Tor um Tor vor, doch Bayer nutzte nun den Vorteil einer kompletten Bank, und konnte mit jeweils 4 Gegentoren antworten.

Einige Schrecksekunden hatten unsere Haie doch noch zu überstehen, als 16 Sekunden vor Spielende gegen Konstantin Hüppe ein Ausschluss mit Ersatz gepfiffen wurde. Den Schlusspunkt unter dieses Spiel setzte allerdings Lukas Rolko mit dem letzten Treffer der Partie, zum 17:7, fünf Sekunden vor dem Abpfiff.

 

U17-Sharks behalten auch auswärts weiße Weste

Am vergangenen Auswärtswochende  beim SV Cannstatt und dem ASC Duisburg holte unser U17- Bundesligateam wieder doppelt Punkte.

 

Den Anfang machten unsere Jungs in der Partie am Sonnabend, den 06.02., gegen den SV Cannstatt. Trotz der langen Anreise nach Esslingen legten unsere Sharks schon nach 15 Sekunden Spielzeit das erste Tor zum 1: 0 durch Lukas Rolko vor. Es folgte eine hart umkämpfte Phase, bei der beide Teams sich nichts schenkten. Allerdings nutzte unser Team seine Torchancen konsequenter und zog, dank eines gut aufgelegten Lukas Rolko, bis zum Ende des 1. Spielabschnitts auf 6:0 davon. Im 2. Viertel kamen gerade unsere Routiniers immer besser in Fahrt und brachten unser Team mit 13:0 klar in Führung. Diese gab Trainer Micheal Bartels die Gelegenheit auch seinen jüngeren Spielern Spielpraxis zu ermöglichen. Erst Mitte des 3. Viertels konnten die Schwaben das 1. Tor zum 1:16 verbuchen.

In der restlichen Spielzeit konnten die Cannstätter zwar noch 4 weitere Tore erzielen, doch unsere U17-Sharks beendeten das Spiel souverän mit 26:5.

 

Am Sonntagnachmittag stand der ASC Duisburg als schwer einschätzbarer Gegner in Duisburg auf dem Plan. Der ASC legte los wie die Feuerwehr und erwischte unser Team im 1. Viertel kalt und ging schnell mit 3:0 in Führung. Es dauerte mehr als 4 Spielminuten ehe Niklas Schipper den ersten Treffer für unsere U17 erzielte. Doch die Duisburger ließen sich nicht beeindrucken  und marschierten auch im 2. Viertel bis zum 5:2 auf und davon. Erst gegen Ende des 2. Viertels kamen unsere Jungs besser ins Spiel und nutzten konsequenter ihre Torchancen. Tor für Tor arbeitete sich das Team, um unsere Führungsspieler Lukas Rolko und Konstantin Hüppe, an die Gastgeber heran. Zu Beginn des 3. Spielabschnitts zogen unsere Jungs endlich beim 5:5 gleich und hatten nun einen Lauf, der sie weit ins 4. Viertel bis zum 12:5 davon eilen ließ. Auch wenn die Duisburger noch ihren 6. Treffer erzielen konnten, ließen Ben Aust und Lukas Rolko mit Ihren beiden Toren zum Endstand von 14:6 kurz vor Spielende keine Zweifel mehr aufkommen.

 

Auffällig in dieser Partie war allerdings, dass unsere Sharks besonders in Überzahl ihre Chancen nicht nutzen konnten.  Es bleibt also noch Einiges für das Team von Trainer Michael Bartels zu tun vor den anstehenden Play-Off-Spielen.

Auswärtswochenende steht an ....

Eine kleine Wasserball-Rundreise legen an diesem Wochenende unsere U17-Sharks hin. Auswärtsspiele beim SV Cannstatt und beim ASC Duisburg stehen an. Am Samstag, den 06.07.2016, gehen unsere Jungs, um 16.00 Uhr in Esslingen, gegen den SV Cannstatt ins Becken. Als derzeitiger Tabellenzweiter der Gruppe A sind die Schwaben der unmittelbare Verfolger unserer Sharks und nicht zu unterschätzen.

 

Am Sonntag, den 07.02.2016, wird unser Team in Duisburg erwartet. Beim Auswärtsspiel des ASC gegen unsere Sharks vor einigen Wochen, waren

einige Leistungsträger nicht mit nach Hannover gekommen. Es bleibt also abzuwarten wie sich unsere Jungs gegen eine komplette Duisburger Truppe behaupten können. Um 16.30 Uhr geht es los.

 

Wir wünschen der Mannschaft und dem Trainer ein erfolgreiches Wochenende!

 

Perfekter Start in die Rückrunde!

Am Samstag, den 30.01.2016 und Sonntag den 31.01.2016 startete unser U17-Team in die Rückrunde der U17-Bundesliga 2015/2016. Mit dem SVV Plauen und der SG Neukölln waren der 5. und 6. der Tabellengruppe A bei uns zu Gast.

Im Samstagsspiel gegen das Team aus Plauen konnte Trainer Mike Bartels auf eine voll besetzte Bank zurückgreifen, während die Sachsen, auf Grund von krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen mehrerer Leistungsträger, nur zu Acht in die Partie starten konnten.

Bis Mitte des 2. Viertels konnte der SVV Plauen die Partie noch relativ offen halten und lag gegen unser Team nur mit 2 Toren, beim Spielstand von 2:4, zurück. Im 3. Spielabschnitt gingen unsere Sharks jedoch konsequenter zur Sache und bauten ihren Vorsprung auf 9 Tore aus. Gerade im letzten Viertel machte sich der erhebliche Kräfteverschleiß auf Plauener Seite besonders bemerkbar. Mit 20:5 gewannen unsere Jungs dieses Heimspiel klar.

Am darauffolgenden Sonntag, den 31.01.2016, hieß der Gegner im Becken SG Neukölln Berlin. Mit einer fast vollständigen Mannschaft angereist, hatten die Berliner sich offensichtlich viel vorgenommen, denn das 1. Tor der Partie warf der Kapitän der SG Neukölln, Tarek Chiru, nach einem hart umkämpften Spielbeginn. Auf Seiten der White Sharks spürten die Spieler sofort, dass sie in dieser Partie keine Tore hergeben konnten. Nach dem 1. Spielabschnitt führte unser U17-Team knapp mit 3:2, und startete dann im  2. Viertel, mit vier schönen Treffern in Folge zum 7:2, voll durch.

Zur Halbzeit wechselten unsere Jungs beim Stand von 10:3 die Seiten. Auch wenn unser Team schon einen deutlichen Vorsprung erarbeitet hatte, so gab die SG Neukölln keinesfalls klein bei. Das Sharks-Team um Kapitän Justus Gläser musste weiter konsequent in Verteidigung und Angriff für seine Torerfolge arbeiten. Am Ende stand ein 20:7 für unsere U17-Sharks an der Anzeigetafel.

Mit diesen deutlichen Siegen konnte unser U17-Team seinen Vorsprung in der U17- Bundesliga weiter ausbauen und legte somit auch einen perfekten Start in die Rückrunde hin.

 

U17 empfängt Plauen und Neukölln

An diesem Wochenende empfängt unsere U17 den SVV Plauen und die SG Neukölln im Sportleistungszentrum zu Hause.

Das Spiel am Samstag den 30.01.2016 gegen den SVV Plauen, beginnt um 16,00 Uhr! Am Sonntag den 31.01.2016 findet das Rückspiel gegen die SG Neukölln statt. Anpfiff ist um 14,00 Uhr.  Lautstarke Unterstützung für unsere Jungs, ist ausdrücklich erwünscht.

 

Wir drücken dem Team die Daumen und wünschen allen eine Menge Spaß!

 

 

2. Heimsieg v. 17. Jan. gegen Uerdingen

Mit dem SV Bayer Uerdingen, dem unmittelbaren Verfolger unserer Sharks in der U17-Bunsdesliga, war einer der Mitfavoriten am Sonntag, den 17.01. zu Gast. Unsere Haie gingen von Beginn an hochmotiviert in die Partie. Furios wurden schnelle Angriffskombinationen auf das Uerdinger Tor gespielt und mit 5 schnellen Torerfolgen abgeschlossen. Die Uerdinger konnten erst in der 5. Minute den Anschlusstreffer zum 1:5 erzielen. Mit 6:1 entschieden unsere Haie den 1. Spielabschnitt für sich. Ab dem 2. Viertel schlichen sich kleine Unkonzentriertheiten in das Spiel unserer U17, welche durch Fehlpässe und nicht genutzte Torchancen den Gegner aus dem Ruhrgebiet mehr und mehr ins Spiel brachten. Beim Zwischenstand von 8:3 wechselte man die Seiten und startete in ein heiß umkämpftes 3. Viertel, in dem sich beide Teams nichts schenkten. Bayer Uerdingen stellte sich immer besser auf unsere Jungs ein und erarbeitete sich Tor um Tor bis zum 6:9 Zwischenstand. Der letzte Spielabschnitt versprach also noch einmal Spannung pur. Unsere U17-Sharks bewiesen einmal mehr Nervenstärke, hielten dem Druck der Uerdinger stand und gewannen am Ende mit einem Arbeitssieg von 12:9 gegen den bisher schärfsten Konkurrenten der Liga.  

 

Für die White Sharks Hannover gingen ins Wasser:

 

Oliver Nawrat, Duncan Händel, Justus Gläser als Mannschaftskapitän, Hagen Greiner, Alexander Glowienka, Philli Kubisch, Jonas Heinemann, Konstantin Hüppe, Chris Priol Bicet, Lars Ahrens, Dominik Schipper, Kai Niklas Schipper und Lukas Rolko.

 

Trainer: Michael Bartels

White Sharks vs. ASC Duisburg 16.01.2016

Die ersten Punkte für unsere U17 Haie in diesem Jahr blieben in Hannover. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Technik verlief das Spiel sehr ruhig. Einige Leistungsträger, wie z.B  Marlow Voessing-Guth, Florian Grohmann und Bela Bassow vom ASC Duisburg waren krankheitsbedingt nicht mit nach Hannover gereist. Im ersten Viertel starteten unsere Haie gegen unsere Gäste aus Duisburg mit 7:0 in die Partie. Der Trainer der White Sharks, Michael Bartels, nutzte diesen Vorsprung um auch jüngeren Spielern in dieser Partie Spielmöglichkeiten einzuräumen. Auch das zweite Viertel ging souverän mit 8:1 Toren an unsere Mannschaft. Trotz des eindeutigen Zwischenstandes von 15:1 Toren für unsere Haie, sah man auf Duisburger Seite einen jungen talentierten Spieler mit der Kappennummer 7, Vitor Pavicic Capucho, der unsere Haie sichtlich beschäftigte. Gewohnt starke Akteure in diesem ersten Heimspiel des neuen Jahres waren auf Sharks Seite Konstantin Hüppe, Lukas Rolko und Philipp Kubisch. Das dritte Viertel gewannen unsere Jungs mit 4:1 und auch das 4. und letzte Viertel ging eindeutig mit 7:0 Toren an unsere Jungs. Das Fazit: In einer etwas einseitigen Partie dominierte unser Team von der ersten bis zur letzten Minute das Spielgeschehen. Unsere Gäste aus dem Ruhrgebiet konnten im dritten Viertel phasenweise einige Akzente setzen. Mit einem Endstand von 26:2 Toren bauen unsere U17 Haie das Torverhältnis gut aus!

 

Für die White Sharks Hannover stiegen folgende Spieler ins Wasser:

 

Oliver Nawrat, Duncan Händel, Justus Gläser als Mannschaftskapitän, Hagen Greiner, Kai Kotmann, Philipp Kubisch, Jonas Heinemann, Konstantin Hüppe, Lennart v. Knorre, Lars Ahrens, Dominik Schipper, Kai-Niklas Schipper und Lukas Rolko 

 

Trainer: Michael Bartels

Winterpause

Unser U17 Team verabschiedet sich in die Winterpause 2015 mit der Tabellenführung in der GruppeA gefolgt von SV Bayer Uerdingen 08. Am 16. und 17. Januar verteigt unser Team seine Tabellnführung gegen gleich 2 Mannschaften aus dem Ruhrgebiet. Anpfiff ist um 12:00 Uhr im Stadionbad!

U17 gewinnt erstes Heimspiel

Am letzten Samstag den 05. Dez. war es endlich soweit, unsere U17-Sharks traten zum 1. Heimspiel in dieser Bundesligasaison an.
Herausforderer war der SV Cannstatt an diesem Nachmittag.

Unsere Jungs starteten konzetriert in die Partie. Sie gingen schnell mit 2:0 in Führung und legten auch nach dem Anschlußtreffer der Schwaben noch einmal zu. Am Ende des 1. Viertels stand es 4:1 für unser Team. Der Vorsprung wurde im 2. Viertel schnell auf 8:1 ausgebaut.

Zum Ende des 2. Spielabschnittes gingen die Cannstätter konsequenter in die Zweikämpfe und konnten 2 Treffer innerhalb von einer Minute zum Anschluss von 3:8 erzielen, . Im 3. Viertel schenkten sich beide Teams Nichts, doch die Gäste aus Cannstatt waren nun aufmerksamer und verkürzten weiter auf 5:9.

Im letzten Viertel waren unsere Jungs aber wieder hellwach und nutzten konsequent Ihre Torchancen zum Endstand von 13:8.

Gerade die Jüngsten, mit Kai Niklas Schipper und Duncan Händel, zeigten in diesem Spiel sehr gute Leistungen und erzielten wichtige Treffer für unser Team.

Mit diesem Sieg verteidigte unsere U17 die Tabellenführung vor dem SV Bayer Uerdingen. Mit Lukas Rolko und Konstantin Hüppe führen auch zwei White Sharks die Torschützenliste der U17-Bundeliga mit 14 und 13 Toren an.

An dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer!

Top Start in die Saison 2015/2016!

Am vergangenen Wochenende legten unsere U17-Sharks den perfekten Start in die neue U17-Bundesligasaison beim SVV Plauen und bei der SG Neukölln hin.

Samstagabend stand unser Team den Vogtländern vom SSV Plauen gegenüber. Die sympathischen Sachsen hatten sich Einiges vorgenommen doch den besseren Start erwischten unsere Jungs. In einer starken ersten Spielhälfte erarbeitete sich unser neues U17-Team viele Torchancen und führte zur Halbzeit schon mit 10:3.

In den letzen beiden Vierteln verlor die Mannschaft etwas die Konzentration, beendete aber dennoch die Partie souverän mit 13:5.

Bei der Partie am Sonntag gegen die SG Neukölln Berlin waren unsere Jungs von Beginn an mehr gefordert. Trotzallem nutzte das Team von Trainer Mike Bartels effektiv jede Torchance und führte zur Halbzeit verdient mit 8:4.

In der verbliebenen Spielzeit baute man Tor um Tor den Vorsprung aus und konnte mit einem Endergebnis von 19:5 auch 2 wichtige Punkte aus Berlin mitnehmen.

Herzlichen Glückwunsch an Team und Trainer!

 

23.11.2015

Unsere U17 Deutscher Meister 2015!

Da dass Finalhinspiel gegen den OSC Potsdam verloren ging, mußte nun ein Sieg her. Es geht um die Titelverteidigung. Es war ein wirklich spannendes Finale. Nach einer 9:2 Führung ließen die Potsdamer nichts aus, um den Vorsprung zu verkürzen. Mit einem 5:9 Toren, rückten die Potsdamer auf und machten das Finale zu einem richtigen Endspiel. Letztendlich entschied die spielerische Klasse und Cleverniss den Ausgang des Finalspiel. Unsere U17 konnte souverän in den Titel auch für das Jahr 2015 verteidigen und ist nun alter und neuer Deutscher Meister der U17 im Jahr 2015. Wir gratulieren unseren Jungs und natürlich auch dem Trainerteam. Super Leistung!

16.09.2015

Erfolg im Viertelfinalhinspiel in Düsseldorf

Am Samstag waren wir zum Viertelfinalhinspiel in Düsseldorf zu Gast. Im Gegensatz zu den Vorrundenspielen trat unser Gegner mit der kompletten Mannschaft, also auch mit dem besten 98er Deutschlands Dennis Strelezkij, an.

Aber von Anfang an boten unsere Jungs eine hoch konzentrierte Leistung und kamen schnell zu einem beruhigendem Vorsprung von 6:0 im ersten Viertel. Einer mannschaftlich geschlossenen Abwehrleistung stand eine ebenso mannschaftsdienliche Sturmleistung entgegen.

Zur Halbzeit führten wir schon 17:1 und es konnten alle mitgereisten Spieler eingesetzt werden. Auch unser jüngster Justus Gläser konnte sich im dritten Viertel in die Torschützenliste eintragen. Selbst Norbert Nagy, nach einer Knie-OP noch nicht wieder voll hergestellt, war einige Minuten im Wasser und konnte wieder Wettkampfluft schnuppern.

Über 26:2 nach 3 Vierteln siegten die Jungs am Ende absolut verdient mit 34:2 (6:0; 11:1; 9:1; 8:0). In allen Vierteln vereitelte unser Keeper Oliver Nawrat mit einer sehr aufmerksamen Leistung die weiteren Chancen der Düsseldorfer.

Unser Trainer Mike war mit dem gesamten Spiel und dem Auftreten der Mannschaft sehr zufrieden.

 

Es spielten: Oliver Nawrat, RafaelNawrat (2 Tore), Erik Mai (2), Justus Gläser (2), Philipp Dolff (6), Konstantin Hüppe (6), Alexander Bayer (7), Lars Ahrens (1), Norbert Nagy, Lukas Rolko (4), Vincent Winkler (4).

Das Rückspiel findet am kommenden Samstag 28.03. um 18:00 Uhr im SLZ statt

23.03.2015

White Sharks U17 weiterhin Bärenstark ....

Zum Abschluss der Vorrunde der U17 Wasserballbundesliga setzten sich die Sharks am Wochenende mit 33 : 2 beim SV Bayer Uerdingen 08 und mit 34 : 3 beim Düsseldorfer SC 1898 souverän durch.
Mit 20 : 0 Punkten und 230 : 41 Tore zeigen die Sharks außerordentlice Stärke. Mit 62 Treffern nimmt der Torjäger der White Sharks Alexander Bayer, Platz 1 der Torschützenliste ein.
 

Am 21.03.2015 starten die Play -off Spiele mit den Viertelfinal-spielen. Der Gegner der Sharks wird am 14.02.2015 in 2 Relegationsspielen ermittelt

 

Kommentar

Trainer Michael Bartels: "Mit Platz 1 in der Vorrunde t haben wir uns eine gute Ausgangsposition für die Play -off Spiele um die Deutsche Meister-schaft erarbeitet. Wir gehen davon aus, dass wir am 03.05.2015 im Finale in Hannover um den Titel kämpfen."

02.02.2015

Doppelsieg unserer U17

Am letzten Samstag war der Tabellendritte aus Berlin zu Gast. Wir empfingen die Wasserfreunde Spandau 04 im Stadionbad. Die im Umbruch befindliche und mit vielen jüngeren Spielern gespickten Gäste hatten von Anfang an keine Chance. Nach einem guten ersten Viertel der 1.Sieben mit 10:1 folgte ein noch besseres zweites Viertel der 2.Sieben mit 10:0. Danach ließ die Konzentration etwas nach und eine Menge Fehlwürfe führten über 6:0 und 1:2 zum letztlich verdienten 27:3 Sieg.

Sonntag mussten unsere Jungs wieder im SLZ gegen den OSC Potsdam antreten. Nach einem verschlafenen ersten Viertel mit vergebenen Chancen lagen wir 0:2 zurück. Danach steigerte sich die Truppe und gewann die nächsten Viertel alle mit 5:2 und feierte einen letztendlich doch ungefährdeten Sieg mit 15:8 gegen den Tabellenzweiten.

 

Es spielten: Oliver Nawrat, RafaelNawrat (0/2 Tore), Erik Mai (2/1), Phillip Kubisch (2/0), Justus Gläser (0/1), Philipp Dolff ( 0/3), Jonas Heinemann, Konstantin Hüppe (4/2), Alexander Bayer (8/2), Lars Ahrens (1/1), Norbert Nagy (5/1), Lukas Rolko (2/1), Vincent Winkler (3/1).

Unser nächstes Spiel ist am 24.01.15 um 16:30 Uhr im Wasserparadies in Hildesheim gegen Hellas-

18.01.2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© White Sharks e.V.