Sportleistungszentrum NDS am Olympiastützpunkt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2

30169 Hannover

Trainingsstätte

Kontakt

White Sharks Hannover e.V.

Im Eichholz 30

30657 Hannover

m.bartels1@htp-tel.de

Jugend U11

Klein gegen Groß!


Die U11er der Sharks haben eine tolle Saison gespielt, aber zum Saisonabschluss müssen sie noch einmal zeigen, was wirklich in ihnen steckt! Denn der Gegner ist motiviert, versiert, topfit, ausgeschlafen, siegeshungrig und kennt und beobachtet die Kleinen schon lange… DIE ELTERN (der U11 versteht sich). 
Da leider keiner von den Eltern und Geschwistern Kaderstatus hat und deswegen nicht im SLZ ins Wasser darf, haben wir mit dem Stöckener Bad erfreulicherweise einen Ausweichort (der den gesetzteren Herrschaften auch temperaturmäßig sicherlich mehr entgegenkam) gefunden, in dem es am 19.12. zum vorweihnachtlichen Showdown kam. Beide Mannschaften gingen siegessicher in das anstehende Spiel.

Das Spiel verlief hochdramatisch. Die vom versierten Schiedsrichter geleitete Partie war natürlich nie unfair (wenn man von den überfallartigen Attacken von bis zu vier Kleinen auf einen Großen absah). Kommentar der Kleinen: „Los drauf, der Schiri pfeift das nicht!“
Doch davon ließen sich die Großen nicht beirren: Angriff wogte auf Angriff und es wurden sensationelle Tore geschossen, leider vernachlässigten jene die Abwehr, was den Kleinen doch eine gewisse Anzahl an Chancen ermöglichte, die diese auch beherzt und effektiv nutzten, so dass trotz diverser spektakulärer Paraden zur Halbzeit ein Unentschieden zu Buche schlug.
Das Auswechseln bei den Großen klappte reibungslos („Ich kann nicht mehr, ich muss raus…“,  „Ich geh aber nicht rein, bin gerade erst rausgekommen …“, ,,Muss ich schon wieder, bist du nicht dran?“ …), wohingegen die Kleinen damit mehr Schwierigkeiten hatten (7x„Ich will nicht raus!!!“). Dies führte dazu, dass plötzlich alle Kleinen im Wasser waren, womit die Großen, die so langsam an ihre konditionellen Grenzen kamen, sicherlich noch fertig geworden wären, aber auch die Schiedsrichterentscheidungen wurden immer wunderlicher, so dass die bis dahin taktisch hervorragende Linie der Großen wegfiel (DANKE MATZE!). Am Ende stand es dann trotzdem verdient 10:9 für die Kleinen, die ihren Sieg mit Sprüngen vom 1- und 3-Meterbrett gefeiert haben! 

Abgerundet wurde der Jahresabschluss mit einem gemeinsamen Essen im benachbarten Restaurant (lecker!). 

Wir alle freuen uns auf 2017 und sind gespannt, wie sich die Kinder in der U13 oder weiterhin der völlig neu formierten U11 machen. Packen wir es an! :)
    

U11- Sharks auch Norddeutscher Meister

Die U11 der Wite Sharks Hannover sind erneut Norddeutscher Meister. Am Wochenende konnten die jüngsten Haie jedes einzelne Spiel für sich entscheiden und sicherten sich so den Titel der besten Mannschaft aus ganz Norddeutschland. In einem tollen Finale bezwangen unsere Haie das Team von Poseidon Hamburg. Wir sind sehr stolz auf diese junge Truppe!

 

 

Ergebnisse und Tabelle:

 

Gruppenphase:

White Sharks HannpverCuxhaven 4:1

White Sharks Sharks- HTB Hamburg 11:2

White Sharks Hannover - SV Georgsmarienhütte 13:7

 

Finale:

White Sharks Hannover - Poseidon Hamburg 5:4

1. White-Sharks-Hannover e.V. 

2. Poseidon Hamburg
3. WASPO 98 Hannover
4. Wasserball im Schwimmverein Georgsmarienhütte
5. HTB62-Wasserball
6. SpVg Laatzen - Wasserball
7. SC Neptun Cuxhaven
8. WSG Braunschweig

U11- Sharks erneut Niedersachsenmeister

+++U11 Sharks können den Landesmeistertitel verteidigen+++
 
Am 22. Und 23.10.2016 wurde die zweite Runde der Landesmeisterschaft der U-11 in Laatzen ausgetragen. Die Hinrunde im Mai in Georgsmarienhütte verlief schon sehr erfolgreich und auch jetzt in Laatzen konnten Kinder die Rückrunde mit fünf Siegen und einem Unentschieden erfolgreich beenden.
 
Toll war es zu sehen, dass sich die Kinder auch von Rückständen nicht beeindrucken ließen und bis zum Schluss kämpften. Ein Highlight war sicherlich das 3:3 Unentschieden gegen WASPO 98 Hannover, bei dem die Halle bebte. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, blieben aber fair und kamen völlig „platt“ aus dem Wasser. U-11 Wasserball auf einem tollen Niveau.
Am Ende konnten dann die Spielerinnen und Spieler um den Trainer Marvin Wawoczny die Landesmeisterschaft 2016 bejubeln.
Herzlichen Glückwunsch!
Super Kinder, ihr habt zwei tolle Turniere gespielt und wir sind gespannt, wie sich die Mannschaft in der nächsten Zeit entwickeln wird.
 
Einen besonderer Dank geht auch an den Ausrichter der SpVg Laatzen - Wasserball, der nicht nur Raum und Wasser zu Verfügung stellte, sondern mit der Hilfe der Eltern auch Spielerinnen und Spieler sowie Zuschauer auf das Beste . Die Spiele waren immer fair und die Schiedsrichter hatten die Partien sicher im Griff. Dank auch an Sie und die Turnierleitung für den reibungslosen Ablauf.
 
Die Ergebnisse der Sharks in Laatzen und die Endplatzierung als Übersicht:
 
Sonnabend, den 22. Oktober 2016
10:20 White Sharks Hannover – WSG Braunschweig 13:0
 
13:05 White Sharks Hannover – SC Neptun Cuxhaven 11:0
 
15:50 White Sharks Hannover – SV Georgsmarienhütte 9:3
 
17:05 SpVg Laatzen – White Sharks Hannover 6:23
 
Sonntag, den 23. Oktober 2016
09:30 White Sharks Hannover – Waspo 98 Hannover 3:3
 
11:05 White Sharks Hannover – Wolfenbütteler SV 11:3
 
 
Abschlusstabelle nach beiden Turnieren:
1. White Sharks Hannover
2. WASPO 98 Hannover
3. SV Georgsmarienhütte
4. SpVg Laatzen
5. SC Neptun Cuxhaven
6. WSG Braunschweig
7. Wolfenbütteler SV

U11-Sharks legen 5 Siege in LSN-Runde vor

Am vergangenen Wochenende, vom 28.05. - 29.05.2016, spielten unsere jüngsten Sharks ihre 1. Runde um den LSN-Titel Bestes U11-Team 2016, in Georgsmarienhütte aus.

Bei kühlem Wetter und Regen zeigte das Team von Marvin Wawoczny in allen 5 Partien eine tolle Leistung.

 

Mit 5 Siegen rangiert unser Team im Moment auf Platz 1 der Tabelle.

 

Ein großes Dankeschön geht an den SV Georgsmarienhütte als Ausrichter dieses Turniers!

 

Herzlichen Glückwunsch an Team & Trainer!

 

Die Spielergebnisse unserer U11-Sharks:

 

WSH - SpVg Laatzen   20:1

WSH - SV Georgsmarienhütte   13:8

WSH - WSG Braunschweig  21:8

WSH - Waspo 1898 Hannover  8:2

WSH - SC Neptun Cuxhaven  11:1

Turnier in Ungarn Pécs

Internationales U12-Wasserballturnier in Pécs, Ungarn 

 

Am Dienstag vor Ostern machte sich unsere U12 Mannschaft, Jahrgänge 2004 und jünger, auf den Weg nach Pécs, Ungarn. Dort fand die 8. Auflage des Tamás Ambrus Memorial Cup, ein hochkarätig besetztes, internationales U12 Wasserballturnier, statt. Die Planung verlief leider nicht ganz reibungslos, Osterurlaube, eine kurzfristige Verletzung des Mannschaftskapitäns sowie ein Grippefall machten es schwer, dreizehn  Spieler zusammen zu bekommen. Glücklicherweise konnten wir noch durch unsere guten Kontakte zum SV Georgsmarienhütte Mathis Jäschke für unser Ungarn -Abenteuer gewinnen. So machten sich dann am 22.03. zehn Spieler, Trainer und Betreuer über Berlin und Budapest auf nach Pécs; ein weiterer Spieler ist dann noch zwei Tage später zur Mannschaft gestoßen. Für die Jungs war es das 1. Auslandsturnier, so waren die Aufregung aber auch die Vorfreude riesengroß.

 

Das Teilnehmerfeld bestand aus sieben Teams aus Ungarn und vier aus Serbien sowie unseren Sharks. Für unsere Jungs ganz gewiss eine große Ehre aber auch Herausforderung als einziges nicht ungarisches bzw. serbisches Team dabei zu sein. Die Vorrunde wurde in vier Dreiergruppen ausgespielt, unsere Haie erwischten dabei die Gruppe mit Partisan Belgrad (Serbien) sowie Waterpolo Szeget (Ungarn), zwei Hochkaräter der internationale Wasserballszene. Das erste Spiel fand dann am Mittwochabend um 18:30 Uhr gegen Partizan Belgrad statt. Die Kinder waren sehr aufgeregt ob des großen Namens des Gegners, wollten aber auch endlich ins Wasser und ins Turnier einsteigen. Die jungen Sharks begannen sehr engagiert und haben alles aus sich herausgeholt, konnten an Ende aber gegen die mannschaftlich sehr stark aufspielenden und konditionsstarken  Serben nur selten auftrumpfen. Am Ende stand ein  13:4 für Partizan Belgrad auf der Anzeige. Ein dem Spielverlauf sicherlich angemessenes Ergebnis. Die Mannschaft hat die Niederlage aber gut weggesteckt, und am nächsten Tag ging es mittags erstmal in die Schwimmhalle den nächsten Gegner Szeged im Spiel gegen Partizan Belgrad unter die Lupe zu nehmen. Partizan konnte dieses Spiel nur knapp mit 4:3 für sich entscheiden und es war klar, dass es auch gegen Szeged nicht leicht werden würde. Letzte taktische Anweisung von Trainer Marvin, und um 17.00 Uhr ging es dann wieder ins Wasser. Dieses Mal wollte man es besser als am Vortag  machen, aber stark aufspielende Ungarn machten unseren Jungs einen Strich durch die Rechnung und gewannen verdient mit 15:5. Also Platz Drei in der Gruppe. Im Überkreuzspiel mit dem Dritten der Nachbargruppe hieß der Gegner am nächsten Tag Novi Belgrad, also wieder ein Belgrader Team. Anpfiff war um 11.30 Uhr und dieses Mal konnten die Haie ihr Können zeigen, zu Beginn des letzten Viertels lag man nach einer furiosen Aufholjagd knapp mit 6:7 hinten, das Spiel war ausgeglichen.

 

Im letzten Viertel machte sich dann aber unser dezimierter Kader bemerkbar, die Luft war raus und gegen körperlich sehr präsente Belgrader hieß es am Ende 6:11. Das letzte Spiel um Platz 11 dann am Samstagmorgen um 10 Uhr gegen den ungarischen Vertreter BECEJ.  Ein Sieg sollte her, die zwei starken Spieler des Gegners waren ausgemacht, die Marschroute war klar. So fingen unsere Jungs auch stark an und konnten zum ersten Mal im Laufe des Turniers in Führung gehen. Hier war tatsächlich, so schien es, etwas drin, aber wie am Vortag war zum Ende hin die Luft raus und die beiden Schlüsselspieler des Gegners waren nicht mehr in den Griff zu bekommen, sodass es zum Schluss 12:5 für die Ungarn stand. An Ende standen vier Niederlagen auf dem Konto, auf der Habenseite jedoch viel Erfahrung, toller Wasserball und natürlich auch viel Spaß für die Kinder. Mit einem vollständigen Kader wäre sicher mehr drin gewesen. Am Samstagnachmittag konnte dann noch ein erstklassiges Finale zwischen den beiden ungarischen Vertretern Tatabanya und Ferencvárosi TC bestaunt werden, toll, was in dieser Altersklasse möglich ist. In einem spannenden Schlagabtausch konnte sich Tatabanya verdient mit 5:3 durchsetzen.

 

Am Sonntagmittag machte sich die Mannschaft nach einer letzten Trainingseinheit erschöpft aber gut gelaunt auf die Rückreise und die Eltern konnten die Jungs um Mitternacht am SLZ in Empfang nehmen. Unser Dank gilt dem Ausrichter für ein tolles Turnier mit einer perfektes Organisation, aber insbesondere dem Trainer Marvin Wawoczny sowie den Jungs, die in jedem Spiel bis zur letzten Minute gekämpft haben.

U11 erster Saisonsieg 2016 in Laatzen

Am 24.01.2016 begann nun auch für die U-11 die Saison mit dem Bezirksligaspiel in und gegen Laatzen. Fast vollständig waren die kleinen Sharks mit 11 Spielern und einer Spielerin angetreten. Viele offene Fragen warteten auf eine Antwort: Hat sich das Schwimmtraining gelohnt? Wie kommen die Kinder auf dem riesigen Feld mit den großen Toren zurecht? Werden die Anweisungen des Trainers umgesetzt? Wer ist nervöser, Eltern oder Kinder?

Zumindest bei der letzten Frage lieferten die jüngsten Haie schnell eine Antwort, denn sobald sie im Wasser waren, war von Nervosität nichts mehr zu merken. Es begann mit dem Vorwettkampf, der aus zwei Teilen besteht: Wettschwimmen und Torwurf. Das Wettschwimmen konnten die kleinen Haie mit 4:1 für sich entscheiden, und auch beim Torwurf behielten sie meist die Nerven und es stand vor Spielbeginn 8:4. Leider konnten die Laatzener auf dem großen Feld nur mit 5 Spielerinnen und Spielern antreten, so dass es für Marvin Wawoczny , als Antreiber, Mutmacher, Tröster, „Korrektator“, Hinweisgeber, … also Trainer der U-11, schwierig war, alle Kinder gerecht einzusetzen. Aber er löste dieses Problem mit Bravour.

Das Spiel verlief recht ausgeglichen mit einigen schönen Toren und Paraden auf beiden Seiten. Beide Mannschaften kämpften und arbeiteten hart, aber auch fair, so dass der Schiedsrichter nicht allzu oft eingreifen musste.  Am Ende behielten die White Sharks mit 19:11 die Oberhand und kamen zufrieden und erschöpft aus dem Wasser.

Herzliche Glückwünsche an Mannschaft und Trainer!

U11 verteidigt Titel Norddeutscher Meister

Am ersten Dezemberwochenende fand traditionell die Norddeutsche Meisterschaft der gemischten U11 (Jahrgänge 2004 und jünger) statt. Gastgeber war diesmal der SV Poseidon Hamburg im Hallenbad Inselpark. Die beiden ersten Spiele am Samstag gegen die WSG Braunschweig und den Gastgeber wurden konzentriert angegangen und sicher gewonnen. Alle 13 Spieler konnten viel eingesetzt werden.

Am Sonntag war dann erst einmal die Abfahrtszeit der härteste Gegner (6.45 Uhr ab dem Vahrenwalder Bad). Aber spätestens beim Anpfiff, um 9.00 Uhr gegen den HTB, waren alle wieder hellwach und die Sharks konnten auch dieses Spiel und das Folgende gegen Cuxhaven gewinnen. Das letzte Spiel des Tages gegen Georgsmarienhütte war dann ein waschechtes Finale, da beide Mannschaften bis dahin ihre Spiele gewonnen hatten. Das erste Viertel verlief sehr ausgeglichen und endete 0:0. Dann jedoch konnten sich die Sharks unter dem lautstarken Jubel der mitgereisten Fans durchsetzen und den Titel nach Hannover holen, sowie dem Trainer Marvin Wawoczny für die erfolgreiche Saison endlich die „verdiente Chlortaufe“ verabreichen.

Vielen Dank auch an den Ausrichter und die Schiedsrichter für die gute Organisation des Turniers, sowie den Eltern des SV Poseidon und HTB, die mit einem tollen und liebevollen Buffet diese Veranstaltung über beide Tage bereicherten.

Abschlusstabelle:

1. White Sharks Hannover 10:0
2. SV 1957 Georgsmarienhütte 8:2
3. Hamburger TB von 1862 6:4
4. SV Poseidon Hamburg 3:7
5. SC Neptun Cuxhaven 3:7
6. WSG Braunschweig 0:10

Herzlichen Glückwunsch an die neuen Norddeutschen Meister und ihren Trainer!!!

Unsere U11!!

Beste U11 in Niedersachsen 2015 !!

Obwohl unsere kleinsten Haie schon am vergangenen Wochenende zugebissen haben, wollen wir Euch dennoch die Spielergebnisse nicht vorenthalten.

 

Am 10. bis 11. Oktober 2015, wurde im AquaLaatzium in 30880 Laatzen, das letzte von 2 Turnieren um die Krone der besten U11 Mannschaft aus Niedersachsen ausgetragen. Unsere kleinsten Haie konnten sich beim ersten Turnier wie folgt soverän durchsetzen.

 

1. White Sharks Hannover 92:11 +81 10:0
2. SV Georgsmarienhütte 61:22 +39 8:2
3. SV Neptun Cuxhaven 54:35 +19 6:4
4. SpVg Laatzen 34:47 -13 4:6
5. Waspo98 Hannover 25:56 -31 2:8
6. WSG Braunschweig 1:96 -95 0:10

 

Mit einem 20:1 Sieg gegen den WSG Braunschweig startete unsere U11 super in das 2.Turnier und konnte sich mit folgenden Ergebnissen zur besten U11 Mannschaft in Niedersachen qualifizieren.

 

22:2 gegen SpVg Laatzen

24:3 gegen Waspo98
16:5 gegen SV Neptun Cuxhaven
7:4 gegen den SV Georgsmarienhütte

 

Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer! Das ist eine wirklich sehenswerte Leistung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© White Sharks e.V.