Sportleistungszentrum NDS am Olympiastützpunkt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2

30169 Hannover

Trainingsstätte

Kontakt

White Sharks Hannover e.V.

Im Eichholz 30

30657 Hannover

m.bartels1@htp-tel.de

Das Jahr 2010

Wird die B-Jugend Mannschaft des Jahres der Neuen Presse ?

 

Wählt auf dem Festnetz die Nr. 0137 800 1144 08 und gewinnt tolle Preise!

 

die B-Jugend der White Sharks wurde als Deutscher Meister und Deutscher Pokalsieger von der Neuen Presse für die Wahl zur Mannschaft des Jahres vorgeschlagen und am Fr, 10.12. in der NP vorgestellt, siehe Anlage. Dies ist eine große Ehre und gleichzeitig eine großartige Werbung für unseren Verein. Immerhin konkurrieren wir z. B. mit Hannover 96, den Hannover Scorpions, dem TSV Hannover-Burgdorf oder den Hannover Indians. Da der Deutsche Pokal im nächsten Jahr nicht mehr ausgetragen wird, ist das Double auch nicht mehr zu wiederholen.

Was ist zu tun ?

Mobilisiert eure Eltern, Geschwister, Freunde, Freundinnen, Oma, Opa , am besten die ganze Stadt (aus dem Ausland geht`s auch) und wählt uns. Wir haben das ganze Jahr hart geschuftet und hatten auch das Glück der Tüchtigen auf unserer Seite. Seid kreativ !

Wählt auf dem Festnetz die Nr. 0137 800 1144 08.

Der Anruf kostet 50 Cent. Nennt euren Namen, eure Anschrift und die Telefonnummer. Ihr nehmt an einer Verlosung teil.

Besten Dank für die Unterstützung

White Sharks B-Jugend

PS: Die telefonische Wahl ist bis zum 8.1.2011 möglich. Täglich werden Preise verlost.

 

Von: Mike

19.12.10

2.Liga: Am Ende doch Niederlage gegen Laatzen

 

SpVg Laatzen – White Sharks 7:4 (1:1,1:2,1:0,4:1)

Unsere 2:3-Führung zur Halbzeit wurde im 3.Viertel zum 3:3. Dann flog erst Attila Demir wegen 3 Persönlichen und in der 28.Minute Leistungsträger Christos Diamantidis wegen Tätlichkeit mit einer Rolle raus, wodurch er auch im nächsten Spiel nicht mitmachen kann. Die Laatzener holten dann auf und trafen 4mal ab der 28.Minute, wir nur noch einmal zum Endstand 7:4. Unsere Manschaft trat heute auch ohne den Center Janis Kotthöfer an. Der Einsatz war über die ganze Spielzeit gut, am Anfang klappten ein paar Pässe nicht, im 4.Viertel wurde mehrmals die Torumrandung getroffen. Insgesamt eine gute Leistung, insbesondere auch von Torhüter Kevin Götz. Die letzten beiden 2.Liga-Begegnung gegen Laatzen (am 17.1. und 6.3.2010) verloren wir noch 20:3 und 13:5 – es geht voran!

 

Von: Volker Diercks

19.12.10

2.Liga: Klare Niederlage gegen FSH im SLZ

 

WhiteSharks – Freie Schwimmer Hannover 4:15 (2:3,0:4,2:6,0:2)

Der 95er Gilbert Schimanski ist neu im Team, endlich haben wir einen Linkshänder!

Center Janis Kotthöfer (Mitte) wurde stark bewacht und konnte so nur einmal treffen.

Heute traf unsere 2.Liga-Mannschaft im SLZ auf die Freien Schwimmer, die punktgleich mit dem Tabellenführer Laatzen in der letzten Saison auf Platz 2 landeten. Die letzte Begegnung mit den WhiteSharks konnten sie am 8.5. im Lister Bad mit 13:6 für sich entschieden. Es war klar, dass es kein leichtes Spiel werden würde.

Gleich zu Beginn gingen die Freien Schwimmer nach Ballgewinn beim Anschwimmen in Führung. Beim Gegenangriff rutschte Christos unglücklich der Ball aus der Hand, so dass aus dem Ausgleich erst mal nichts wurde. Pass von Lukas Diercks-Frank auf Sebastian Scherp führte dann zum Ausgleich 1:1 durch ein gezielten 10 m –Weitwurf. Im Überzahlspiel konnte FSH auf 1:2 erhöhen. Ein gezielter FSH-Wurf gegen die Innenlatte landete zum Glück für uns ganz knapp vor der Torlinie. Lenard Iseke konnte nochmal zum 2:2 ausgleichen. Dann konnten die FSH aber noch zum 2:3 Endstand des ersten Viertels erhöhen. Das Ergebnis spiegelt aber nicht richtig wieder, dass die Freien Schwimmer schon hier die klar überlegene Mannschaft waren. Unserer Mannschaft gelang es kaum, die gegnerische Abwehr zu durchbrechen, während die Freien Schwimmer immer wieder bis dicht vor unser Tor kamen, nur im ersten Viertel nicht immer verwandeln konnten.

Im zweiten Viertel zeigte sich die deutliche Überlegenheit der FSH. Während es ihnen regelmäßig gelang in unsere Abwehr einzudringen und selbst bei Doppeldeckung des Centers zu treffen, scheiterten unsere vornehmlich Weitwürfe an der Abwehr der Freien Schwimmer: 4 Tore erzielte FSH, wir keins.

Im dritten Viertel – Anschwimmen ging erstmals an uns – gelang den WhiteSharks nach 2 Toren des Gegners erstmals ein Tor des Centers Janis Kotthöfer, der von Lenard Iseke angespielt wurde und sich gegen seine 2 Bewacher durchsetzen konnte. Nach einem weiteren Tor der Gäste gelang unserem neuen Linkshänder Gilbert Schimanski ein sehenswertes Tor von Rechtsaußen ins lange Eck. Aber die insgesamt 4 Tore der Freien Schwimmer im 3.Viertel führten zur 13:2 Führung Ende des dritten Viertels, die nicht mehr aufzuholen war.

Im vierten Viertel zeigten die Freien Schwimmer – den sicheren Sieg in der Tasche – keine besondere Angriffsfreude mehr. Sie warfen nur noch aus der zweiten Reihe aufs Tor, konnten aber auch so noch 2 Treffer erzielen. Bei uns kamen jetzt auch noch alle ins Becken, die vorher auf der Ersatzbank gesessen hatten – der Sieg war eh nicht mehr zu holen.

Mit der deutlichen 4:15-Niederlage wurde klar, dass wir noch weit von der Klasse der Freien Schwimmer entfernt sind. Am nächsten Sonntag geht es wieder im SLZ um 16:00h gegen Laatzen, den 2.Liga-ersten der letzten Saison.

 

Von: Volker Diercks

12.12.10

2.Liga: 2.Spieltag – zweiter Sieg!

 

Hellas Hildesheim – WhiteSharks 8:18(2:2,4:6,1:8,1:2)

Behnam traf heute mit 7 mal am häufigsten, meist aus großer Entfernung

Kevin hält Bälle, die er kaum sehen kann!

Die letzte 2.Liga- Begegnung mit Hellas verlief noch 5:5 unentschieden – es konnte also spannend werden. Janis Kotthöfer brachte uns gleich in der ersten Minute in Führung, Hellas konnte ausgleichen, und ging gleich danach mit einem Aufsetzer in Führung – 2:1. Behnam Nalshekan konnte den Ausgleichstreffer durch einen Wurf aus der zweiten Reihe erzielen; ein Druckwurf von Lenard Iseke scheiterte am Hellas-Keeper. Das erste Viertel endete 2:2, wobei die WhiteSharks leichte Vorteile hatten, aber nicht immer umsetzen konnten. Im zweiten Viertel forcierten die WhiteSharks das Tempo, Hellas versuchte mitzukommen. Behnam sorgte gleich zu Beginn durch einen Aufsetzer für den Führungstreffer 2:3. Hellas konnte noch einmal schnell Kontern zum 3:3-Ausgleich. Dann schien den Hildesheimern etwas die Puste auszugehen – WhiteSharks trafen 4mal hinterheinander, bevor Hellas nochmal die Lücke vorm Tor sah und zum 4:6 verkürzen konnte. Wieder erhöhte Behnam nach Vorlage von Marius Frank auf 4:7, Strafwurf durch Hellas zum 5:7, nochmal Behnam – wieder im perfekten Zusammenspiel mit Marius Frank – zum 6:8-Halbzeitstand. In der zweiten Spielhälfte war die Kondition der Hildesheimer ziemlich am Ende – 8mal trafen unsere Spieler (ohne Überzahlspiel) während Hellas nur einmal in Überzahl verwandeln konnte. Unser Behnam traf allein 3mal im dritten Viertel, wobei dies aus größerer Torentfernung passierte. Unsere 16:7-Führung Ende des dritten Viertels war nicht mehr einzuholen. Im 4.Viertel konnte Hellas noch einmal treffen, WhiteSharks 3mal. Torschützenkönig Behnam (7 Treffer!) war jetzt aus den unmöglichsten Positionen – mit einem sehenswerten Rückhandtreffer vorbei an der Hellas-Verteidigung traf er zum 8:18-Endstand.

Während Hellas seine Tore ausschließlich in Überzahl oder durch Strafwurf erzielen konnte, ist kein einziges WhiteSharks-Tor im Überzahlspiel entstanden(, weil es ja auch bei Hellas keinen Ausschlussfehler gab). Hellas ist deutlich schwächer als in der letzten 2.Liga-Spielperiode, insbesondere der Keeper konnte unseren Jungens nicht viel entgegensetzen, so dass Treffer aus größeren Entfernungen möglich waren. Die Lücke, die der Wechsel des zweiten Torhüters Sören Strehler nach Hameln 13 und des ersten Torhüters Richard Noack zusammen mit Alexander Schwarz zu Waspo hinterließ konnte noch nicht ganz geschlossen werden. Auch Vincent Gogol fehlte heute. Die neue Mannschaft ist im Schnitt zwar immer noch älter als die WhiteSharks, hat aber fünf 95er, die erst reinwachsen müssen.

An den ersten beiden Spieltagen haben die WhiteSharks beide Spiele gewonnen. So kanns weitergehen!

 

Von: Volker Diercks

05.12.10

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Druckversion Druckversion | Sitemap
© White Sharks e.V.